Warum Knoblauch den Atem schlecht riechen lässt

Warum Knoblauch den Atem schlecht riechen lässt

Heute habe ich herausgefunden, warum Knoblauch Ihren Atem riechen lässt.

Es gibt ein paar Dinge, die diesen schlechten Geruch verursachen, aber die Hauptursache sind verschiedene schwefelhaltige Verbindungen aus dem Knoblauch. Anfänglich stammt der schlechte Mundgeruch, der aus dem Verzehr von Knoblauch resultiert, direkt aus den in den Mund eingebrachten Schwefelverbindungen. Nicht nur das, aber Knoblauch fördert tatsächlich das Wachstum einiger Mikroben in Ihrem Mund, die bereits Mundgeruch verursachen, was das Problem noch verschlimmert.

Sie haben vielleicht bemerkt, dass selbst wenn Sie Ihre Zähne putzen, mit Mundwasser spülen und andere ähnliche Verfahren zum Reinigen dieser Verbindungen und verschiedener Mikroben aus Ihrem Mund durchführen, der durch Knoblauch verursachte Mundgeruch immer noch einigermaßen bleibt. Dies hat zu tun mit der Tatsache, dass einige dieser schwefelsauren Verbindungen metabolisiert werden und schließlich in Ihren Blutkreislauf gelangen.

Als primärer übelriechender Täter wurde hier Allylmethylsulfid gefunden, das während des Verdauungsprozesses in das Blut gelangt. Sobald es sich in Ihrem Blut befindet, wird es schließlich durch verschiedene körperliche Ausscheidungen aus Ihrem Körper ausgeschieden. Dazu gehört, dass es durch Ihre Poren ausgeschieden wird und auch in die Luft strömt, die Ihre Lungen erfüllt. Während Sie atmen, geht die Luft in Ihre Lungen und wird durch das Allylmethylsulfid kontaminiert. Dies wiederum bewirkt, dass Ihr Atem weiter riecht, auch wenn Sie Ihren Mund herausgeputzt haben.

Wie bereits erwähnt, wird diese Schwefelsäure nicht nur in die Lunge gelangen, sondern auch aus den Poren austreten. Dies führt dazu, dass der gesamte Körper gerochen wird, nicht nur der Atem. Wenn Sie dieses Sulfid ausscheiden, tragen Sie im Wesentlichen ein stinkendes Parfüm. Dieser Effekt hält so lange an, bis der Körper die stinkenden Schwefelverbindungen beseitigt, die einige Stunden bis zu einem Tag nach dem Verzehr des Knoblauchs reichen können.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die stinkenden Schwefelverbindungen des Knoblauchs in Ihrem Blut befinden, können Sie wenig tun, um den Geruch durch den Verzehr von Knoblauch sofort zu beseitigen, es sei denn, Sie werden mit einem stärkeren Geruch maskiert. Viele Menschen schwören jedoch auf Petersilie und Zweige, um den Knoblauchatem loszuwerden, weshalb in vielen Gerichten, die erhebliche Mengen an Knoblauch enthalten, besonders Petersilie enthalten ist. Eine weitere beliebte Vertuschung ist es, heißen Pfefferminztee zu trinken. Des Weiteren hat sich gezeigt, dass das Trinken von Milch beim Essen etwas Garlicky den Mundgeruch reduziert und eine noch bessere Arbeit leistet, wenn Sie die Milch trinken, während sich das Garlicky-Element noch in Ihrem Mund befindet und es herumschwenken.

Bonus Fact:

  • Der größte Knoblauchproduzent der Welt ist China und produziert jährlich rund 23 Milliarden Pfund Knoblauch, was etwa 77% des weltweiten Knoblauchangebots entspricht.

Lassen Sie Ihren Kommentar