Warum läuft Ihre Nase, wenn Sie weinen?

Warum läuft Ihre Nase, wenn Sie weinen?

Nun, wenn Sie weinen, wenn Ihre Nase läuft und Ihre Füße riechen, sind Sie vielleicht auf dem Kopf? * Grillen *

In Wahrheit läuft Ihre Nase, wenn Sie weinen, weil die Tränen der Tränendrüsen nicht nur auf Ihr Gesicht ablaufen, sondern es gibt auch einen Durchgang in Ihrem inneren Augenwinkel, der in Ihre Nase führt. Insbesondere laufen die Tränen in die Nase über den Nasolacrimalgang, der in den unteren Nasengang abläuft. Sobald sie sich in der Nase befinden, vermischen sich die Tränen mit dem Schleim, um einen sehr flüssigen Rotz zu bilden.

Das passiert eigentlich ständig, aber wenn Sie weinen, wird einfach mehr Feuchtigkeit aus Ihren Augen in die Nase als normal, und der Schleim in Ihrer Nase wird noch flüssiger, als es sonst wäre.

Einige Leute, die sehr trockene Augen haben, haben tatsächlich Stecker in diesen Kanal, um die Feuchtigkeit daran zu hindern, dorthin zu gelangen. Dadurch bleiben die Augen etwas feuchter als sie es hätten. Als Nebeneffekt laufen die Nasen nicht, wenn sie weinen.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, mögen Sie vielleicht auch:

  • Warum läuft Ihre Nase, wenn es kalt ist?
  • Warum würzige Lebensmittel die Nase laufen lassen
  • Etwa 85% der Menschen atmen jeweils nur aus einem Nasenloch

Lassen Sie Ihren Kommentar