Der Zweck der Forward-Schrägstriche in Webadressen

Der Zweck der Forward-Schrägstriche in Webadressen

Klicken Sie hier, um mehr über die erste Website und die Entwicklung des Webs zu erfahren

Textversion

Die "//" -Schriftzüge in einer beliebigen Webadresse haben laut Berners-Lee eigentlich keinen wirklichen Zweck. Er fügte sie nur hinzu, weil "es damals eine gute Idee war". Er wollte einen Weg, um den Teil, den der Webserver wissen muss, beispielsweise "www.todayifoundout.com", von dem anderen Teil zu trennen Serviceorientierter. Grundsätzlich wollte er sich nicht sorgen, wenn er einen Link auf einer Webseite erstellt, um zu wissen, welchen Dienst die jeweilige Website für einen bestimmten Link verwendet. "//" schien natürlich, wie es für jeden, der Unix-basierte Systeme verwendet, Im Nachhinein war dies jedoch überhaupt nicht notwendig, weshalb das „//“ grundsätzlich sinnlos ist.

Lassen Sie Ihren Kommentar