44 Verführerische Fakten über Amsterdam

44 Verführerische Fakten über Amsterdam

" Heldhaftig, Vastberaden, Barmhartig" (tapfer, unerschütterlich, mitfühlend - Amsterdams Motto)

Die Stadt Amsterdam ist seit langem eine Einheit der wichtigsten Hauptstädte in Europa. Mit einer langen und reichen Geschichte ist die einzige Möglichkeit, diese niederländische Metropole wirklich zu erkunden und zu schätzen, selbst dort hinzugehen und zu sehen, was sie zu bieten hat. Aber wenn Sie das nicht schaffen, ist das Beste, diese 44 Fakten zu lesen über die ikonische Stadt!


44. Senior Stadt-Zen! Hah!

Amsterdam wurde im 13. Jahrhundert n. Chr. Besiedelt. Der Name selbst wird erstmals im Jahre 1275 erwähnt, allerdings erst 1306, als der Bischof von Utrecht, Gwijde van Henegouwen, Amsterdam die Stadtrechte gewährte.

Wikimedia

43. Small Sight, Large-Scale Success

In Amsterdam fand eine der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen der Menschheitsgeschichte statt - die Entdeckung von Bakterien. Der niederländische Wissenschaftler Anton van Leeuwenhoek lebte während des Goldenen Zeitalters der Niederlande und fing an, mit einem Mikroskop herumzuschnüffeln. Zu seiner Überraschung, als er in die mikroskopische Welt spähte, fand er es voller winziger Seltsamkeiten, und er wurde die erste Person, die Beobachtungen von nicht nur Bakterien, sondern auch roten Blutkörperchen und Spermatozoen dokumentierte. So war sein Einfluss, dass eine niederländische Umfrage von 2004, die den größten Niederländer suchte, dazu führte, dass van Leeuwenhoek Vierter wurde. (Goldmember wurde komplett von der Liste ausgeschlossen).

Discover magazine

42. Hundert Brücken zu weit

Amsterdam wird manchmal auch als "Venedig des Nordens" bezeichnet. Beide Seestädte sind berühmt für ihre labyrinthartige Anordnung von Brücken und Kanälen. Aber während Venedig über 12 weitere Kanäle als Amsterdam hat, übertrifft Amsterdam Venedig mit 872 weiteren Brücken.

Getty Bilder

41. Eine Zusammenarbeit, für die sie alle bezahlt haben

In den späten 1960er Jahren traf der junge Amsterdamer Filmregisseur Paul Verhoeven einen Schauspieler namens Rutger Hauer, der ebenfalls in Amsterdam aufgewachsen war. Die beiden Männer arbeiteten zusammen an einer experimentellen Fernsehserie namens Floris . Danach verkauften die sehr progressiven und kontroversen Filme, die sie schufen (darunter Spetters und Soldaat van Oranje ), Millionen von Tickets in den Niederlanden, obwohl holländische Filme mit ihnen konkurrieren mussten ausländische Filme aus dem Rest von Europa und den Vereinigten Staaten. Der größte Hit des Paares war der 1973er Film Turkish Delight, der in diesem Jahr von insgesamt 3,5 Millionen Niederländern (26% der Niederländer zu dieser Zeit) gesehen wurde. Es ist immer noch der erfolgreichste niederländische Film aller Zeiten. Beide Männer gingen nach Hollywood, um ihre Karriere voranzutreiben, wobei Hauer in Blade Runner und Verhoeven in der Regie Starship Troopers , Basic Instinct , den Bösewicht spielte Robocop und der Hit Razzie-Gewinnerfilm Showgirls.

Imdb

Turkish Delight (1973)

Anzeige

40. Seltsame Pilgerfahrt

Das "Wunder von Amsterdam" ereignete sich im Jahre 1345. Ein Sterbender erhielt am 16. März das Heilige Sakrament und warf es sofort wieder auf. Der erbrochene Wirt wurde in ein Feuer gelegt, aber am nächsten Tag war er noch intakt und aus der Asche geholt. Das bemerkenswerte Ereignis wurde von der Stadt und vom Bischof von Utrecht als ein Wunder gefeiert, und noch heute nehmen Tausende von Menschen an der stille omgang oder Gedenkveranstaltung teil.

Stille omgang

39. Bike City

Eines der bekanntesten Merkmale von Amsterdam ist, dass es sehr fahrradfreundlich ist. Es ist eine Stadt, in der 60% der Reisen mit dem Fahrrad unternommen werden und die Straßen in Autos und Fahrradwege unterteilt sind - zu jeder Zeit gibt es in Amsterdam mehr als 1.000.000 Fahrräder. Die Allgegenwärtigkeit von Fahrrädern hat jedoch zu einem unerwarteten Problem geführt: Amsterdams Kanäle werden jedes Jahr zur letzten Ruhestätte von über 30.000 Fahrrädern.

Proenti

38. Es ist kein gelobtes Land, aber es wird tun

Seit über 370 Jahren hat Amsterdam eine starke jüdische Gemeinde in Europa. In einer Zeit, in der andere Länder ihre jüdische Bevölkerung vertrieben, blieb Amsterdam ihnen offen (obwohl es davon abhing, wie reich die Juden waren, als sie ankamen). Seit Generationen haben unzählige Juden Amsterdam zu ihrer Heimat gemacht. Selbst nach der sehr dunklen Wolke des Holocaust, bei der 80% der jüdischen Bevölkerung der Stadt getötet wurden, wird diese alte Gemeinde weiterhin von der Stadt geehrt und erinnert.

Kontraste

37. Ausländer Willkommen

Bereits im 17. und 18. Jahrhundert wurde Amsterdam als Einwanderungsland bekannt und bald bestand die Bevölkerung der Stadt hauptsächlich aus Menschen, die auf der Suche nach einem besseren Leben dorthin gezogen waren. Zu den in der Stadt ansässigen Gruppen zählten deutsche Protestanten, französische Hugenotten, Juden aus Spanien und Portugal sowie flämische Flüchtlinge aus Antwerpen.

Studentenwelt online

36. Sehen Sie, solange Sie können!

Für alle, die schon immer die Stadt Amsterdam sehen wollten, wird empfohlen, die Reise nicht zu lange zu verschieben. Fast ganz Amsterdam liegt unter dem Meeresspiegel, einige davon bis zu 6,7 Meter. Und wenn Sie jemals Al Gore angehört haben und zwei und zwei zusammenstellen können, können Sie sehen, wie lang anhaltender Klimawandel für die maritime Metropole nicht gut ist.

Getty images

35. Verbrenne diese Mutter nieder!

Während ein großes Feuer für London ausreichte, hat Amsterdam zwei von ihnen innerhalb von dreißig Jahren gelitten - eins im Jahre 1421 und das nächste im Jahre 1452. Das zweite große Feuer brannte über drei Viertel der Stadt nieder, Das veranlasste den Heiligen Römischen Kaiser Karl V., zu dekretieren, dass Gebäude fortan aus Stein und nicht aus Holz gebaut werden mussten.

Anzeige

34. Gimme Those Beans!

Die Einwohner von Amsterdam werden sich sicher freuen, dass sie durchschnittlich mindestens 140 Liter Kaffee pro Jahr konsumieren. Für diejenigen ohne Taschenrechner für Gehirne bedeutet das etwas mehr als drei Tassen Kaffee pro Tag.

Getty Bilder

33. Wo Ren é Gerollt

Als Philosoph, Wissenschaftler, Schriftsteller und Mathematiker ist es schwer, René Descartes 'vollen Einfluss auf die westliche Philosophie zu messen. Während der in Frankreich geborene Descartes für seine Reisen bekannt war, verbrachte er mehr als zwei Jahrzehnte in Amsterdam. In dieser Zeit schrieb er die meisten seiner bekanntesten Werke, wie Meditationen über die erste Philosophie , Geometrie und Dioptrien .

Unser tägliches Lesen

32. Rufen Sie einen Arzt an

Zwischen den Jahren 1663 und 1666 traf der Schwarze Tod, der während des Mittelalters Millionen Menschen auslöschte, schwer Amsterdam. Während die Krankheit etwas weniger zerstörerisch war als früher, starben mehr als 10% der Stadtbevölkerung in diesem Zeitraum, einschließlich fast 16.000 allein im Jahre 1664.

31. Diverse Crowd

Amsterdam hat eine so multikulturelle Bevölkerung, dass 180 Nationalitäten in der Stadt vertreten sind (und die Touristen nicht mitgerechnet). Nicht nur das, mehr als 80% der Amsterdamer Bevölkerung können mehr als zwei Sprachen sprechen.

e360d

30. The Artist's Touch

Amsterdam ist in der Kunstwelt bekannt für die Anzahl von Malern und Künstlern, die entweder in der Stadt aufgewachsen sind oder mitten in ihrer Karriere dorthin gezogen sind. Dazu gehören die legendären Maler Willem Roelofs, Vincent Van Gogh, Catharina Backer, Rembrandt, Adriana Spilberg und Johannes Vermeer. Viele dieser Künstler lebten während der Zeit des ersten Goldenen Zeitalters von Amsterdam und führten zu einigen der bekanntesten holländischen Kunst aller Zeiten.

Pinterest

Vincent Van Gogh Museum in Amsterdam.

29. Haben wir nicht gewonnen?

In einem Fall höchster Ironie war der Grund für Amsterdams Niedergang als europäische Großstadt die glorreiche Revolution von 1688, die dazu führte, dass der holländische Statthalter Wilhelm von Oranien als Wilhelm I. gekrönt wurde von England. Aber genau wie ein Kind mit einem neuen Spielzeug entschied William, dass sein ursprüngliches Königreich dem neuen Königreich untergeordnet war, und gewährte den Engländern die meisten Privilegien, während es den Niederländern erlaubte, abzusteigen. London wurde die Heimat holländischer Kaufleute, und die wirtschaftliche Macht Amsterdams verschwand fast vollständig.Histori ekAdvertisement

28. Move Over, Wall Street

Angesichts der wichtigen Rolle Amsterdams in der Geschichte des Handels und der europäischen Wirtschaft sollte es niemanden überraschen, dass die Stadt der Standort der ältesten Börse der Welt ist. Es wurde zuerst von der Niederländischen Ostindien-Kompanie im Jahr 1602 gegründet.

Hpdetijd

27. Ich möchte so sein wie du!

Während der Herrschaft von Kaiser Napoleon Bonaparte nahm er das, was man die Batavische Republik genannt hatte, und machte es zum Königreich von Holland, und nannte seinen jüngeren Bruder, Louis Bonaparte, seinen König. Während König Ludwig ein aufrichtiger Herrscher war (er lernte Niederländisch und zwang alle seine französischen Kollegen, es auch zu sprechen), erschwerte es jeden, seine Weigerung, eine dauerhafte Stadt für den königlichen Hof zu wählen, zu verschlimmern. Er reiste zwischen Rotterdam, Den Haag, Amsterdam und einigen anderen Orten, manchmal weniger als zwei Monate in einer Stadt. Schließlich ersuchte das diplomatische Corps von Europa König Ludwig, eine Hauptstadt auszusuchen, nur damit sie mit ihm Schritt halten konnten. Seine nomadische Natur wurde seinem angeblichen "Wahnsinn" zugeschrieben.

Wikipedia

26. Es ist schwer, Langeweile zu bekommen

Amsterdam ist bekannt für seine vielen Feierlichkeiten. Allein im Jahr 2008 veranstaltete die Stadt 140 Festivals und Veranstaltungen. Eines der bekanntesten Feste ist der Königstag (oder Königinstag, wenn der Herrscher eine Königin ist), der den Geburtstag des regierenden niederländischen Monarchen feiert.

Pinterest

25. Wie buchstabiert man das?

Der ursprüngliche Name für die Stadt Amsterdam war tatsächlich

Amstellodamus. Bevor das kleine Fischerdorf eine Stadt war, erhielt es seinen Namen von der Amstel und dem Damm, der sich kreuzte es. Im Laufe der Zeit wurde der Name verkürzt und in die Aussprache von heute geändert. Getty Images

24. Progressive City

Amsterdam war die erste Hauptstadt der Welt, in der LGBTQ-Leute heiraten durften. Dies geschah 2001, während alle anderen damit beschäftigt waren, auf eine Weltraum-Odyssee zu warten. In den Jahren seither wurden ihre Gay Pride Paraden zu unglaublichen Spektakeln auf Booten in den Kanälen, die jedes Jahr Hunderttausende Touristen anziehen.

Gizmodo

23. Jeder ist ein Kritiker

Das Amsterdamer Rijksmuseum ist berühmt für seine Kunstsammlung, aber auch für seine brillante Architektur. Das Gebäude wurde von Pierre Cuypers entworfen, und sein katholischer Glaube kam im Design des Museums durch. Dies führte jedoch dazu, dass der protestantische König Willam II. Sich offen weigerte, das Museum zu betreten und sogar die Eröffnung zu verbieten.

SmithsonianofiAdvertisement

22. Awesome Airport

Schiphol, Amsterdams Flughafen, ist berühmt für seine Organisation und Raffinesse. Dieser von der Regierung kontrollierte Flughafen bietet mehr Direktflüge als jeder andere Flughafen der Welt. Das entspricht 4.633 Flügen pro Woche und 60 Millionen Passagieren pro Jahr, obwohl dies nach London Heathrow und Paris 'Charles De Gaulle nur der drittgrößte Flughafen Europas ist.

Getty images

21. Aus Liebe zum Spiel

1928 veranstaltete Amsterdam die Olympischen Sommerspiele. Es war das erste Jahr, in dem die Parade der Nationen bei der Eröffnungszeremonie griechische Athleten zuerst in die Arena marschieren ließ und das gastgebende Land als letztes einmarschierte, eine Praxis, die noch heute besteht. Ein symbolisches Feuer wurde auch zum ersten Mal während der Spiele in Amsterdam angezündet, und es war das erste Jahr, dass Athleten aus Asien Goldmedaillen gewannen. Ganzjährig!

1896

20. Animal-Loving Athlete

Eine herzerwärmende Geschichte von den Olympischen Sommerspielen in Amsterdam würde in der olympischen Legende untergehen: Der australische Ruderer Henry Pearce nahm am Viertelfinale der Single Sculls teil, als eine Entenfamilie den Weg seines Bootes überqueren wollte. Überraschenderweise - und hinreißend - hörte Pearce auf zu rudern, um sie passieren zu lassen, anstatt einfach durch sie hindurch zu pflügen. Das Sahnehäubchen war, dass Pearce immer noch die Hitze gewann und die Goldmedaille gewann.

Roar

19. Das ist eine Hauptidee!

Seltsamerweise, obwohl Amsterdam offiziell als die Hauptstadt der Niederlande aufgeführt ist, ist die Regierung des Landes nicht wirklich in der Stadt angesiedelt, sondern in Den Haag. Dies hat dazu geführt, dass einige Den Haag fälschlicherweise als die niederländische Hauptstadt identifiziert haben, aber können Sie ihnen wirklich Vorwürfe machen? Mach deine Geschichten richtig, Niederlande!

18. Eine Stadt auf Stelzen

Ganz Amsterdam ist eigentlich auf dem Wasser gebaut, was bedeutet, dass seine Gebäude auf Pfählen gebaut werden müssen (ursprünglich waren Holzpfähle üblich, aber jetzt wird Beton verwendet), die in den feuchten Boden gehämmert werden, nur um sie anzuhalten Sink nicht. Das durchschnittliche Gebäude steht auf fünf bis zehn Stützen, aber der riesige Königspalast hat mehr als 13.000!

Getty Bilder

17. Deutsche Besetzung

Der Zweite Weltkrieg kann als eine der schlimmsten Zeiten in der Geschichte Amsterdams bezeichnet werden. Mit der Invasion der Niederlande durch Nazi-Deutschland geriet die jüdische Bevölkerung der Hauptstadt in große Schwierigkeiten. Als die Nazis mit Hilfe der holländischen Polizei begannen, die Rechte der Juden zu beseitigen und sie zu verhaften, organisierten Kommunisten und andere Linke einen Generalstreik. Es begann am 25. Februar und umfasste mehr als 300.000 Menschen. Es dauerte drei Tage, bis die Nazis und ihre Sympathisanten den Streik gebrochen hatten, und es blieb die einzige Massendemonstration gegen den Holocaust, die von Nichtjuden organisiert wurde.

Wikipedia

16. Das Gedächtnis eines kleinen Mädchens

Von den fast 80.000 Juden, die 1941 in Amsterdam lebten, war eine von ihnen die heute legendäre Anne Frank. Frank und ihre Familie versteckten sich während der deutschen Besetzung der Niederlande auf einem Dachboden. Leider wurden sie betrogen und entdeckt, und alle bis auf einen von ihnen, der Vater, würden in den Konzentrationslagern der Nazis sterben. Franks Tagebuch gelang es jedoch zu überleben, und dank der Bemühungen ihres Vaters legte es dem unvorstellbaren Leiden von Millionen während des Holocaust ein individuelles Gesicht. Ihr ursprünglicher Dachboden wurde als ein Denkmal für Frank und die anderen, die sich dort versteckten, bewahrt und ist immer noch eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Madame tussauds

15. Hunger und Verzweiflung

Leider, als der niederländische Widerstand besiegt und zerstreut wurde, setzten die Nazis ihre Verfolgung von Juden und anderen, die sie für unerwünscht hielten, fort. Die Kommunikation mit dem Rest des Landes war unterbrochen, und der Krieg führte zu einem Mangel an Nahrungsmitteln, so dass die Stadt und das Land im Winter 1944 beide am Verhungern waren. Die Menschen mussten überleben, indem sie Hunde, Katzen und sogar Tulpenzwiebeln aßen.

Giphy

14. Alles, was glänzt

Vom späten 16. Jahrhundert bis zum späten 17. Jahrhundert erlebten die Niederländer ein goldenes Zeitalter, und Amsterdam war das Zentrum dieses Booms. Das Streben nach Handel zog viele in die Stadt, und gewaltige Entwicklungen wurden unternommen. Schiffe segelten über die Welt und Unternehmer aller Art wurden in der Stadt willkommen geheißen, unabhängig von Religion oder Kultur. Allerdings gab es in diesem Alter eine dunkle Seite. Der holländische Kolonialismus gedieh in dieser Zeit, was für die Ureinwohner, die sich mit diesen Reisenden beschäftigten, oft ein Elend bedeutete. Die Ära führte auch dazu, dass viele Niederländer in den Sklavenhandel eindrangen und dabei Millionen von Menschenleben zerstörten.

Werka an demuur

13. Die falsche Seite wählen

Amsterdam wählte die Verlierer-Seite in einem der wichtigsten Kriege der niederländischen Geschichte: dem Achtzigjährigen Krieg, der auch als Niederländischer Unabhängigkeitskrieg bekannt ist. Während die Mehrheit der holländischen Städte für ihre Unabhängigkeit gegen die spanische Herrschaft kämpften, baute Amsterdam tatsächlich Schiffe für die Spanier, von denen die meisten von niederländischen Rebellen prompt versenkt wurden.

Pinterest

12. Der Schuh ist auf dem anderen Fuß

Obwohl es keinen sicheren Ursprung für Clogs gibt, den legendären Holzschuh der Niederlande, ist Amsterdam der älteste Clog, der je gefunden wurde. Dieses alte Holzschuhwerk wurde in Nieuwendijk entdeckt und ist 800 Jahre alt.

Pinterest

11. Reliquien in die Vergangenheit

Zum Leidwesen vieler Touristen im Teenageralter hat Amsterdam die meisten Museen pro Quadratfuß von jeder Welthauptstadt. Die Themen dieser Museen sind auch unglaublich vielfältig, von Anne Frank bis zur maritimen Geschichte, also ist für jeden etwas dabei.

10. Progressiver Schutz von Prostituierten

Die Prostitution erlaubt es Prostituierten, ihre Dienste an Orten anzubieten, die das berühmte Rotlichtviertel der Stadt gebildet haben. Interessanterweise könnten die Besucher dieses Viertels bemerken, dass einige der beleuchteten Fenster ein violettes Licht anstelle von rot haben - dies wird üblicherweise durchgeführt, um transsexuelle Prostituierte von cisgenden zu unterscheiden. Darüber hinaus wurde 2013 in Amsterdam das weltweit erste Prostitutionsmuseum eröffnet.

Balkanspass

9. Kreative Damen

Um die Wende zum 20. Jahrhundert traf sich wöchentlich ein spezieller Frauenkreis, um ihrer Liebe zur Malerei nachzugehen. Diese Frauen, darunter Thérèse Schwartze, Jacoba Surie und Coba Ritsema, stammten alle aus wohlhabenden Verhältnissen, so dass sie ihren künstlerischen Träumen freien Lauf lassen konnten. Ihre Gruppe wurde als Amsterdamse Joffers bekannt, und ihre Arbeit wird weiterhin in Museen in den Niederlanden aufbewahrt.

Wikipedia

8. Goldenes Zeitalter II: Elektrischer Boogaloo

Ein zweites Goldenes Zeitalter soll Ende des 19. Jahrhunderts nach Amsterdam gekommen sein. Die industrielle Revolution brachte eine Vielzahl neuer Arbeiter in die Stadt, zusammen mit neuen Ideen wie dem Sozialismus. Es war auch eine Zeit des großen Bauens; In dieser Zeit entstanden viele neue Museen, und ein Kanal, der Amsterdam mit dem Rhein verband, wurde gegraben, was der Stadt weitere wirtschaftliche Möglichkeiten verschaffte.

In Historie suchen

7. Change Hurts Manchmal

Leider werden neue Ideen nicht immer gut aufgenommen. Als sich der Sozialismus in der Arbeiterklasse von 1880 in Amsterdam ausbreitete, folgte eine heftige Gegenreaktion. Die Behörden reagierten mit Gewalt, wie während der Orangenen Unruhen von 1887, als eine Kneipe, die für ihre sozialistischen Gönner bekannt war, von abweichenden Bürgern angegriffen wurde, aber die Polizei verhaftete nur jene Sozialisten, die versuchten zurückzuschlagen. Dies führte zu einem Attentat auf den Chief Superintendent der Polizei. Der Versuch war erfolglos und der Möchtegern-Attentäter wurde verhaftet, aber nach seiner Freilassung wurde er angeblich als Held begrüßt, mit einem Lorbeer auf dem Kopf.

Pinterest

6. Stellen Sie sicher, dass Sie den Unterschied kennen

Wir haben es alle gehört: In Amsterdam ist ein Café ein Café, während in einem Coffeeshop Marihuana verkauft wird. Aber glauben Sie es oder nicht, auch in Amsterdam sind diese Einrichtungen nicht völlig legal. Allerdings toleriert die Polizei solche Kleinbetriebe, weil sie wissen, dass solche Geschäfte unabhängig davon, ob sie in einem Geschäft oder auf der Straße sind, weitergehen und zumindest die Coffeeshops Steuern zahlen.

Zauberpilzblog

5 . Floating Feline Friends

Amsterdams Grachten unterstützen viele Boote, manche seltsamer als andere. Ein besonders eigentümliches Boot dient als treibendes Refugium für Katzen. Da es draußen ist und die Welt voller Katzenliebhaber ist, hat sich das Katzenboot zu einer beliebten Touristenattraktion entwickelt.

Time Sargus

4. Eine neue Idee des Hitch-Hiking

Mit all diesen Fahrrädern hat sich eine neue Art des Reisens herauskristallisiert: das Yellow Backie-Programm. Wenn Sie neu in der Stadt sind, suchen Sie einfach nach einem Fahrrad mit einem gelben Gepäckträger, rufen Sie "Backie" aus und sehen Sie zu, wie ein Einheimischer vorbeifährt und Sie auf die Rückseite ihrer Fahrt steigen lässt und Sie zu Ihrem nächsten Ziel bringt .

BT

3. Slim Pickings

Wenn man sich die Architektur von Amsterdam anschaut, kann man die unglaublich engen Gebäude bestaunen, die dicht beieinander liegen. Überraschenderweise ist der Grund, warum so viele dieser Strukturen so eng sind, auf eine bizarre Steuerlücke im 17. Jahrhundert zurückzuführen. Die Bewohner wurden wegen der Breite ihrer Gebäude besteuert, und so viele versierte Amsterdamer begannen, so eng wie möglich zu bauen, obwohl viele dieser Gebäude hinten breiter wurden und nur von vorne schmal wirkten. Wenn es sich um einen Wettbewerb gehandelt hätte, hätte der Preis an denjenigen vergeben werden müssen, der das Gebäude in Singel 7 gebaut hat - es ist nur einen Meter breit.

Getty images

2. Es ist gut benannt

Die

Oude Kerk (Alte Kirche) ist Amsterdams ältestes Gebäude. Es wurde erstmals im Jahr 1213 erwähnt, wurde aber schließlich 1306 vom Bischof von Utrecht geweiht. Ironischerweise steht die Oude Kerk nun mitten im Rotlichtviertel und zwingt religiöse Touristen zweifellos dazu, sich unbeholfen aneinander vorbeizueilen von Glasfenstern Werbung für Prostituierte, um die alte Kirche zu besuchen. Getty Bilder

1. Der nicht so große Krieg

Während die Niederlande dem Ersten Weltkrieg fern blieben, ist die Bevölkerung nicht völlig unversehrt davongekommen. In Amsterdam gab es eine so ernste Nahrungsmittelknappheit, dass, als ein mit Kriegsmaterial gefülltes Schiff im Hafen angedockt war, die Holländer Militäreinheiten herbeirufen mussten, um Männer und Frauen davon abzuhalten, die Vorräte zu plündern. Sechs wurden getötet und über hundert wurden verletzt, als die Soldaten auf die hungernden Bürger schossen.

Freeread

Lassen Sie Ihren Kommentar