30 Enthüllen Fakten über Online-Dating

30 Enthüllen Fakten über Online-Dating

Online-Dating ist immer beliebter, vor allem bei jüngeren Singles, deren Leben oder Karriere nicht viel Zeit lassen, jemanden zu finden . Da Online-Dating immer populärer wird, warum nicht mehr darüber erfahren, woher es kommt, und mehr über alle Spieler auf dem wachsenden Gebiet? Oder vielleicht ein paar Tipps für Ihre eigenen Aktivitäten.


30. Little White Lies

Überall zwischen 50% und 80% der Menschen, die Online-Dating nutzen, liegen in ihrem Profil. Frauen neigen dazu, ungefähr in ihrem Alter zu liegen, während 40% der Männer zugegeben haben, über ihre Arbeit zu lügen. Menschen neigen auch dazu, über Größe, Gewicht und Einkommen zu lügen.

Wallpapers4u

29. Venus und Mars

Nach Angaben von eHarmony sind Online-Dating-Nutzer 52,4% Männer und 47,6% Frauen. Obwohl diese Statistik offensichtlich von Site zu Site variiert, weist sie dennoch auf eine ziemlich gleichmäßige Darstellung hin.

Linkedin

28. Liebe ist blind

Online-Dating ist für alle da: Die Zahl der 18-24-Jährigen, die die Dienste nutzen, hat sich von 2013 bis 2015 fast verdreifacht: von 10% auf 27%. Auch wenn nur 6% der 55- bis 64-Jährigen die Dienste im Jahr 2013 nutzten, nutzen 12% sie bereits heute - das ist das Doppelte der Senioren.

Woodlands at Hillcrest

27. Keine Übereinstimmungen

Nun, nicht alle. Statistiken von OkCupid und Tinder zeigen, dass schwarze Frauen und asiatische Männer die Gruppen sind, die potentielle Zeitgeber am meisten meiden. Inverse Kultur schrieb: "Tinder hat niemanden zu Rassisten gemacht. Die App sammelt Daten über die schnellen Vorlieben und Vorurteile von Millionen auf der ganzen Welt, die eine unangenehme und rassistische Realität aufzeigen. "

Imageinlife-applicationAdvertisement

26. Zweite Meinung

Wir kommen alle mit ein wenig Hilfe von unseren Freunden aus, und jeder Fünfte bittet um Hilfe von einem Freund, um sein Online-Dating-Profil einzurichten. Ehrlich gesagt, könnten mehr Leute ihren sozialen Kreis um Rat fragen: Haben Sie einige dieser Profile gesehen? Shutterstock

25. Girl Power

Frauen fragen eher nach Hilfe mit ihrem Profil, 30% der Frauen bitten einen Freund, ihre Werte zu überprüfen. Männer? Nun, nur 16% der Männer streiten sich um eine zweite Meinung. (Guys. Es zeigt.)

Shutterstock

24. Rolling in It

Tinder, Match.com und OkCupid sind alle im Besitz derselben Dachgesellschaft, Match Group Inc.

Dplay

23. Lasst uns ein Spiel spielen

Laut Tinders Mitbegründer Sean Rad: "Niemand kommt zu Tinder, weil sie etwas suchen, sie kommen zusammen, weil sie Spaß haben wollen." Die Mitgründer modellierten die Tinder-Oberfläche aus einem Stapel von Karten, die bemerken, dass die Tendenz beim Spielen ist, mit der obersten Karte zu interagieren, indem man sie zur Seite wirft.

Top-Class-Aktionen

22. Bienenkönigin

Whitney Wolfe, der zuvor Vizepräsident für Marketing bei Tinder war, ist 2012 gegangen und hat eine Klage wegen sexueller Belästigung gegen das Unternehmen eingereicht, die später außergerichtlich beigelegt wurde. Wolfe gründete Bumble.

Der Telegraph

21. Wem verdanke ich dieses Vergnügen?

Grindr ging Tinder als erste große Dating-Site voraus, die hauptsächlich eine mobile App war und GPS und ein Basisprofil mit einem Foto verwendete.

Fox59Advertisement

20. Es ist ein Match

Konventionelle Weisheit diktiert, dass heterosexuelle Frauen niemals eine Dating-App ähnlich wie Grindr verwenden würden, aus einer Vielzahl von Gründen, wie Sicherheit und Belästigung Bedenken und weniger Interesse an Anschlüssen. Tinders "Match" -Funktion hat dieses Problem jedoch (teilweise) behoben.

Transthetics

19. First Comes Love

OkCupid ist verantwortlich für ungefähr 40.000 erste Daten jeden Tag.

Conquista moderna

18. Rückschritt

Online-Dating begann in den 1960er Jahren. Die Harvard-Studenten Jeff Tarr und Vaughn Morrill entwickelten 1966 das Operation Match, das 8.000 Bewerber erhielt, von denen 52% Frauen waren. Die Forscher ließen die Benutzer Fragebögen auf Lochkarten ausfüllen, und sie gaben die Daten dann in Computer ein, die dann die Daten sortieren und eine Übereinstimmung über einen Algorithmus bereitstellen würden.

17. Real Time

Match.com war der erste Computer-Dating-Service, der es den Benutzern ermöglichte, sich gegenseitig in Echtzeit auszuwählen.

Der reichste

16. Gehe zu Print

Zeitungsanzeigen gingen dem modernen Online-Dating als erste Methode voraus (außerhalb persönlicher Interaktionen), um in den 1980er und frühen 1990er Jahren neue Verbindungswege zu finden. Interessenten würden bei Interesse eine gebührenfreie Nummer anrufen und eine Nachricht im Postfach ihres potenziellen Liebhabers hinterlassen.

Die Brautbox

15. VHS Ancestor

Video-Dating-Dienste aus den 1980er Jahren waren ein weiterer Vorläufer des Online-Datings, bei dem die Leute dafür bezahlt haben, ein Studio zu besuchen und ein paar Minuten Filmmaterial für ihr Profil aufzunehmen. Als Teil des Prozesses erhielten die Benutzer regelmäßig eine VHS mit anderen Profilen und Kontaktinformationen. Sie können eine Zusammenstellung dieser Profile hier sehen, wenn Sie in der Stimmung sind, vor Verlegenheit zusammenzucken.

TeePublicAdvertisement

14. Hohe Ziele

Der Gründer von Match.com, Gary Kremen, verkündete mutig, dass "Match.com dem Planeten mehr Liebe bringen wird als alles andere seit Jesus Christus." Melden Sie sich an!

Alchetron

13. Computer Love

Zwischen 2002-2012 trafen sich mehr als ein Drittel der Jungvermählten über eine Online-Dating-Website. Online-Dating (34.95%) schlagen Arbeit (14.09%), Freunde (12.4%) und Schule (7.14%) kombiniert als das Werkzeug für Leute, um mögliche Partner zu treffen.

Kelascinta

12. Movin 'On Up

1995 waren Freunde (38%) die beliebteste Art, sich zu treffen und online (2%) war am wenigsten beliebt. Bis zum Jahr 2000 machte Online 10% des Kuchens aus, und 22% bis 2010. Wie Aziz Ansari es in

Modern Romantik , nannte "Keine andere Möglichkeit, eine Verbindung aufzubauen, hat jemals zugenommen so weit, so schnell. "Geldsinn

11. Unterschiedliche Strokes

Zu ​​den "Thin Markets" zählen vor allem LSBT, aber auch ältere Heterosexuelle. Da es den Menschen in diesen Märkten möglicherweise schwerer fällt, interessierte Partner persönlich zu treffen, nutzen sie das Online-Dating viel einfacher. Fast 70% der LGBT-Paare treffen sich online. Online-Dating ist bei gleichgeschlechtlichen Paaren dramatisch häufiger als in der Vergangenheit für heterosexuelle oder gleichgeschlechtliche Paare.

Go qnotes

10. Weit verbreitet

Seit 2015 haben 38% der Amerikaner, die sich selbst als "single and looking" bezeichnen, eine Online-Dating-Website genutzt.

Sie

9. Keine Punkte für Originalität

Kreativität im Online-Messaging könnte überbewertet werden. Das Schreiben einer Standardnachricht auf OkCupid und das Kopieren und Einfügen zum Starten von Konversationen ist 75% effektiver als das Schreiben von Originalnachrichten, wenn es darum geht, Antworten zu erhalten.

WeltAdvertisement

8. Verzweifelte Maßnahmen

Stigma in Bezug auf Online-Dating hat nicht so stark abgenommen. Eine Pew-Studie aus dem Jahr 2005 zeigte, dass 29% der Befragten der Aussage zustimmten, dass diejenigen, die Dating-Sites verwenden, "verzweifelt" sind. Eine Studie von 2016 ergab, dass die Zahl trotz der zunehmenden Beliebtheit von Online-Dating nur 23% beträgt Elf Service

7. Sagen Sie nicht Käse!

Laut OkCupids Forschung an den eigenen Benutzern sind Männerprofilbilder erfolgreicher, wenn die Männer von der Kamera wegschauen und nicht lächeln.

Haar und Farbe

6. Cuffing Season

Laut den Statistiken von Match.com ist die Hauptverkehrszeit des Jahres oder die "Hauptsaison" zwischen dem 26. Dezember und dem 14. Februar in Bezug auf die gesendeten Nachrichten und Termine. Genauer gesagt ist "Dating Sunday" der beliebteste Tag und fällt am 7. Januar 2017. 8:55 PM EST am 7. Januar ist die beste Zeit, um mitzumachen.

Welt

5. Wissenschaftliche Methode

Im Vereinigten Königreich wurde ein eHarmony Billboard verboten, weil das "wissenschaftlich belegte Matching-System" von eHarmony nicht wissenschaftlich bestätigt werden konnte.

Graphis

4. Mit den Zahlen

Zunder verarbeitet täglich mehr als 1 Milliarde Swipes (links oder rechts).

Mundotkm

3. Stunden eingeben

Der durchschnittliche Zunderverbraucher verbraucht pro Tag etwa 90 Minuten auf der App. Durchschnittlich verbringen Frauen 8,5 Minuten pro Sitzung, während Männer 7,2 ausgeben.

Complete Wellbeing

2. Mit neuer Technologie bringt neue Herausforderungen

Die britische National Crime Agency behauptet, dass Berichte über Sexualverbrechen im Zusammenhang mit Online-Dating in fünf Jahren um 450% zugenommen hätten.

James Whitaker / GettyImages.ca

1. Sollten sie reguliert werden?

Aus Angst vor Online-Dating-Sicherheit wurde in den USA ein umstrittenes Gesetz vorgeschlagen, das Dating-Websites dazu zwingen würde, alle Nutzer zu Polizei- und Hintergrund-Checks zu zwingen. Das Gesetz wurde nicht bundesweit, aber einige Staaten (Kalifornien, Florida, Michigan, New York, Ohio, Virginia und Texas) haben staatliche Rechnungen, die Dating-Sites machen prominente Nachrichten auf ihren Websites, dass die Benutzer informieren, dass es keine Hintergrundinformationen zu machen checks done.

d3sign / GettyImages.ca

Lassen Sie Ihren Kommentar