43 Twisted Fakten über den Zirkus

43 Twisted Fakten über den Zirkus

"Der Zirkus ist der einzige Spaß, den du kaufen kannst, der gut für dich ist." - Ernest Hemingway

Die Geschichte des Zirkus ist lang Angenehme Kindheitserinnerungen, aber trotz Hemingways glühender Billigung verbirgt sich hinter all der Freude und dem Abenteuer eine Welt voller Opfer, harter Arbeit, Missbrauch und sogar Tod. Diese 43 Fakten werden faszinieren, erstaunen, vielleicht sogar ekeln, aber sie sind auch Teil der gesamten Geschichte des Zirkus. Steigen Sie auf!


43. Origin Story

Wie viele Wörter in der englischen Sprache, kommt das Wort "Zirkus" aus dem Griechischen, über Lateinisch - Zirkus ist ein lateinisches Wort, das aus dem Griechischen kirkos kommt . Das Wort bedeutete ursprünglich "Ring" oder "Kreis", und es bezog sich auf einen Ort, an dem die Römer alle Arten von Unterhaltung veranstalten würden, sei es Gladiatorenkämpfe, Wagenrennen oder das Füttern der Löwen Romans.

green baggins

42. Ein Tag auf See

Diese Stadien sollten auch legendäre Schlachten nachspielen, um Römern die Möglichkeit zu geben, sich selbst auf die Schulter zu klopfen. Im Falle von Seeschlachten könnten einige Arenen tatsächlich mit Wasser überschwemmt werden, so dass Schiffe überzeugend segeln könnten. Das könnte Cirque du Soleils "O" um sein Geld bringen!

pinterest

41. Sprich über ein großes Top!

Während die römischen Zirkusse vielleicht nicht ganz die gleichen waren wie das, was wir heute den Zirkus nennen, ist ihre enorme Popularität nichts, über die man spotten könnte. Der größte Zirkus der römischen Geschichte war der Circus Maximus in Rom, der mehrmals gebaut und wieder aufgebaut wurde, bis er angeblich 250.000 Zuschauer fassen konnte.

demoty watory

40. Kein Buchungsraum verfügbar

Mit dem Untergang des Römischen Reiches gerieten riesige Gebäude und Arenen aus der Mode, und Unterhaltung verlagerte sich zu kleinen Wandershows und Festivals. Der moderne Zirkus wurde erst im 18. Jahrhundert geboren (oder wiedergeboren, je nachdem, ob man die römischen Zirkusse als wirklichen Anfang betrachtet).

wikimediaAdvertisement

39. Danke, Mr. Astley

Haben Sie sich jemals gefragt, warum der moderne Zirkus wie ein großer Ring geformt ist? Nun, die Antwort liegt in einem Mann namens Philip Astley. Astley war ein Kavallerieoffizier, der das Talent hatte, auf dem Pferderücken Tricks auszuführen. Während er nicht der Erste war, der so etwas tat, im Gegensatz zu seinen Rivalen oder Zeitgenossen, würde Astley sein Pferd eher in Kreisen als in geraden Linien reiten. Im Jahr 1768 errichtete er schließlich ein Amphitheater, in dem man zahlen konnte, um sein ringförmiges Schauspiel einen großen Ring zu spielen (dessen Maße bis heute in modernen Zirkussen verwendet werden). Später engagierte er andere Künstler wie Akrobaten und Jongleure, um während der Pausen Halbtagsunterhaltung zu bieten. Dafür wurde Astley der Vater des modernen Zirkus genannt.

Okezone News

38. The Big Time

Philip Astleys Auftritt wurde so populär, dass er 1773 in London ein Amphitheater baute und nach ihm benannte. Während es wegen Feuer mehrere Male wieder aufgebaut werden musste, ertrug das Gebäude bis 1893. Zu dieser Zeit war es berühmt geworden und wurde in mehreren berühmten Romanen erwähnt, darunter Werke von Jane Austen und Charles Dickens.

Wikimedia

37. Let's Call It Something Else

Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht erraten haben, hat Astley den Begriff "Zirkus" nicht erfunden, um die ringförmige Location zu beschreiben, die er geschaffen hat - seine Rivalen haben es getan. Ein anderer Reiter, Charles Hughes, tat sich mit dem Schriftsteller und Schauspieler Charles Dibdin zusammen, um den Royal Circus zu gründen, um mit Astley zu konkurrieren.

wikimedia

36. Keine Tiere mehr erlaubt

Auf der ganzen Welt ergreifen Menschen Maßnahmen, um die Nutzung von Tieren in Zirkussen zu beenden. Schweden, Costa Rica, Indien, Finnland, Singapur, Schweiz, Norwegen, Österreich, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Tschechische Republik, Zypern, Estland, Griechenland, Ungarn, Polen, Portugal, Slowenien, Bolivien, Kolumbien, Ecuador, El Salvador , Panama, Paraguay, Peru, Israel, Taiwan, Malta, Niederlande und Dänemark haben derzeit landesweit Verbote für bestimmte, wenn nicht alle Tiere in Zirkussen.

35. Ein Ausdruck ist geboren

Der Satz "auf den Zug aufspringen" hat seine Anfänge im Zirkus. Vor dem amerikanischen Bürgerkrieg war Dan Rice der berühmteste Zirkusclown des Landes. Seine Shows waren ausverkauft und er war eine bekannte Figur in einer Zeit ohne das Internet, um ihn berühmt zu machen. Also war es für Zachary Taylor sinnvoll, Rice zu bitten, seine Präsidentschaftskampagne zu unterstützen. Rice nahm das Angebot an und lud Taylor sogar ein, sich im Zirkuswagen zu engagieren und damit Unterstützung zu gewinnen. Dies war so erfolgreich, dass andere Kandidaten begannen, ihren eigenen Platz auf dem fahrenden Zug zu suchen, und der Rest ist Geschichte.

seltsamer Historiker

34. Yankee Doodle Dandy

Der in Schottland geborene John Bill Ricketts war der erste, der den Zirkus 1792 in die USA brachte. Ricketts 'Circus wurde in Philadelphia gegründet, und innerhalb eines Jahres eröffnete er das erste Zirkusgebäude in Amerika. Nicht weniger ein Gast als Präsident George Washington wurde in diesem Jahr zu dem Spektakel begrüßt.

Geschichte houndAdvertisement

33. Big Top

Obwohl der Zirkus erst kurz vor dem 19. Jahrhundert in die USA kam, dachte man erst 30 Jahre später daran, in einem großen Zelt einen Zirkus aufzustellen. Dieser Mann war Joshua Purdy Brown, und er begann die Tradition der großen Spitze im Jahr 1825.

pinterest

32. Traurige Statistik

Im Jahr 2008 organisierte die Universität Wageningen in den Niederlanden eine Studie über die Behandlung von Zirkustieren. Sie berichteten, dass Elefanten im Durchschnitt bis zu 17 Stunden am Tag in Ketten gefesselt waren. 33% der Löwen und Tiger hatten keinen Zugang zu einem Außengehege. 71% der Tiere hatten medizinische Probleme.

pinterest

31. Das ist die neue Ordnung

In den letzten Jahren hat die zeitgenössische Zirkusbewegung die Flaute von traditionellen Zirkussen aufgegriffen. Der zeitgenössische Zirkus vermeidet Tiergebrauch zugunsten einer mehr Charakter-basierten Show mit einem höheren Fokus auf Kostüm-Design, Geschichte Entwicklung und Original-Musik. Beispiele für diese neueren Zirkusarten sind der Cirque du Soleil, das Teatro ZinZanni, der Wanderlust Circus und der Circus Oz.

criancas com voz

30. Odd Way to Start

Der Cirque du Soleil ist das kanadische Entertainment-Unternehmen, das für seine aufwendigen Shows berühmt ist. Obwohl es derzeit der größte Theaterproduzent der Welt ist, waren seine Anfänge sehr bescheiden. Der Cirque du Soleil, der von zwei französisch-kanadischen Straßenkünstlern gegründet wurde, debütierte 1984 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 450. Jahrestag der Entdeckung Kanadas durch den französischen Entdecker Jacques Cartier (kein Wort zu den Viking-Boykotten der Veranstaltung).

29. Ich hoffe, sie haben ihn bezahlt. Lizenzgebühren

Trapezkünstler gehören zu den berühmtesten Mitgliedern einer Zirkustruppe, von ihren Akrobaten bis zu den Trikots, die sie tragen. Aber wussten Sie, dass das Wort "Trikot" tatsächlich von einem Trapezkünstler stammt, der die Strampelanzüge berühmt gemacht hat? Jules Leotard entwickelte nicht nur die Kunst des Trapezes, sondern gab auch seinen einteiligen Bodysuit seinen Namen, den er während der Aufführung trug.

casafina

28. Vor den Videospielen hatten wir ... Jonglieren

Enrico Rastelli war wohl der berühmteste und erfolgreichste Jongleur aller Zeiten. In einer Zirkusfamilie geboren, distanzierte sich Rastelli von seinen jonglierenden Zeitgenossen mit seiner bemerkenswerten Fähigkeit und Fähigkeit, seinen Stil der Zeit anzupassen. Rastellis Rekord (der seit über einem Jahrhundert als Weltrekord galt) bestand darin, zehn kleine Bälle gleichzeitig zu jonglieren. Er wurde eine enorme Berühmtheit, und nachdem er starb, im Alter von nur 34 Jahren, nahmen Tausende Trauernde an seiner Beerdigung teil.

yandexAdvertisement

27. Leg dich mit Löwen hin? Yeah, No Thanks

Es sollte niemanden überraschen zu erfahren, dass das Aufstellen gefährlicher Tiere in einem kleinen Raum mit einer Menschenmenge, die sie auspeitscht, zu einem oder drei Maules führen wird. Eine einfache Online-Suche wird viele Geschichten von Trainern hervorbringen, die von Tieren angegriffen werden, die in Verzweiflung oder Wut agieren, einschließlich eines Vorfalls wie vor einigen Jahren, als Löwen während einer Live-Show einen Trainer attackierten.

fonds-decran

26. Barrieren brechen und von den Beatles geehrt werden

Pablo Fanque war der erste registrierte schwarze Zirkusbesitzer in der Geschichte. In England geboren, leitete er einen Zirkus, der in der viktorianischen Ära 30 Jahre lang eine populäre Anhängerschaft hatte. Trotz seines Erfolges zu seinen Lebzeiten ist Fanque vielleicht am berühmtesten für seinen Auftritt in einem Rock-Song, nachdem ein alter Poster für seine Show von einem Mann namens John Lennon gekauft wurde. Das Plakat würde Lennon dazu inspirieren, "Für den Vorteil von Mr. Kite zu schreiben!" Für Sgt. Zu schreiben. Pepper's Lonely Heart Club Band . Lennon sagte einmal, dass "alles aus dem Song von diesem Poster stammt."

hiff post

25. Alles, was du wirklich brauchst, ist ein Elefant

Hachaliah Bailey trat zunächst in die Fußstapfen seines Vaters, als er Farmer wurde. Alles änderte sich jedoch, als er einen Elefanten namens "Old Bet" kaufte. Old Bet war einer der allerersten Elefanten, die es jemals in die USA schafften, und Bailey erfuhr schnell, dass es viel Geld für Touren gab sein Elefant. Er organisierte eine Wanderausstellung, fügte einen trainierten Hund und einige Schweine für etwas Substanz hinzu, und bevor er es wusste, hatte Bailey einen der frühesten amerikanischen Zirkusse gebildet.

24. Eine Anziehungskraft selbst im Tod

Leider würde Old Bet der Elefant zu einem gewaltsamen Ende kommen. Angeblich begegnete Baileys Wanderausstellung einem Farmer, der wütend war, dass die Leute hart verdientes Geld bezahlen würden, nur um ein seltsames Tier zu sehen. Da es sich um Pre-Internet handelte und der Mann seine Frustrationen nicht einfach auf Twitter mit Fremden austragen konnte, bekam der Farmer seine Waffe und tötete Old Bet für das Verbrechen des Existierens (obwohl einige sagen, dass er eifersüchtig auf Baileys Erfolg war). Für was es wert ist, wurde Old Bets Mörder verurteilt, und sie wurde mit einer Statue im Jahre 1825 gedenken. Im Jahre 1922 pilgerte ein anderer Elefant und sein Trainer von mehr als 50 Meilen, um einen Tributkranz an der Erinnerungsstatue zu legen.

wikipedia

23. Wenn eine Legende eine andere inspiriert

An einem Punkt seiner Reisen hielt Hachaliah Bailey in einem Geschäft in Bethel, Connecticut. Er traf einen jungen Mann in diesem Laden, dessen Leben er für immer verändern würde. Heute wissen wir, dass der Mensch als P.T. Barnum.

pinterest

22. Bedauernswertes Mythbusting

Entgegen der landläufigen Meinung war der als Barnum & Bailey bekannte Zirkus kein episches Team aus Hachaliah Bailey und P.T. Barnum plant den Zirkus, um alle Zirkusse zu beenden. Der Name wurde 1888 geboren, als Barnum seinen Namen in einer Partnerschaft mit James Bailey, dem adoptierten Sohn von Hachaliahs entfernter Verwandter Frederick Bailey, verwenden ließ.

ace historyAdvertisement

21. Sündige Ausgaben?

In früheren Zeiten wurden Zirkusse routinemäßig von der Presse kritisiert - nicht wegen ihrer Misshandlung von Tieren oder so etwas Vernünftigem, sondern wegen ihrer weniger als heiligen Absichten, da ihre grundlegende Existenz Menschen davon ablenkte bessere, fromme Dinge, um ihr Geld auszugeben. Ein Artikel in Staten Island beschwerte sich darüber, dass der große Eastern Circus, der einmal in die Stadt kam, bedeutete, dass die Gemeinde "genug Geld verschwendet, um drei Missionare unter den Heiden für ein Jahr zu unterstützen". Junge, manche Leute können den Spaß aus nehmen alles .

20. Klaustrophobische Bedingungen

In modernen Zeiten haben Tierrechtsgruppen besonders Kritiker kritisiert, die weiterhin Tiere in ihren Leistungen verwenden. Wenn Zirkustiere von Schauplatz zu Schauplatz transportiert werden, werden sie oft in engen Behältern mit wenig Platz zum Bewegen platziert. Im Jahr 1997 starb ein Elefant namens Heather an Hitzetrockenheit in einem Sattelzug, und andere Tiere sind dafür bekannt, dass sie tagelang unter ähnlichen Bedingungen gehalten wurden.

Kanu

19. Wir sind ziemlich sicher Gott hat das nicht erlaubt ...

Isaac Van Amburgh war der erste registrierte Mensch, der Katzen in einen amerikanischen Zirkus einbaute. Er ging damit in einen Käfig mit mehreren wilden Katzen, die als Gladiatoren verkleidet waren, und zeigte den Leuten, die der Boss waren, indem er die Tiere mit einem Brecheisen schlug (ist das was Gladiatoren benutzt haben?), Nachdem er sie drei Tage verhungert hatte . Als sich die Leute darüber beschwerten, dass er den Tieren gegenüber nur grausam war, erklärte Van Amburgh, dass die Bibel sagte, er habe die Herrschaft über die Bestien, was bedeutet, dass er so viele Löwen oder Panther zusammenschlagen könnte, wie er wollte. Wir wünschen uns fast, dass seine Geschichte damit endet, dass er das wohlverdiente Mittagessen eines Löwen wird.

Das Kreuzworträtsel der New York Times in Gothic

18. Heilige Schrift

Es stellte sich heraus, dass Van Amburgh die Bibel nicht nur als Schein benutzte, um seine unmenschliche Behandlung von Tieren zu rechtfertigen - er benutzte sie auch zur Inspiration während seiner Shows. Im berühmtesten Fall ließ er einen Löwen und ein Lamm zusammen liegen und lud sogar ein Kind aus dem Publikum zu sich ein. Ich habe das Gefühl, dass Gott das nicht beabsichtigt hat, aber das bin nur ich.

wikimedia

17. Dort stehen und hübsch aussehen

In den frühesten Beispielen von Tieren, die in Zirkussen verwendet wurden, wurden sie nicht dazu gebracht, irgendwelche Tricks zu machen. Sie wurden in Menagerien gehalten, die im Grunde genommen Reisezoos mit noch weniger Tierschutzgesetzen waren. Die Leute würden nur zahlen, um diese seltsamen und exotischen Tiere zu sehen, von denen sie bisher nur gelesen hatten.

Zeit

16. Booming Business

Zirkusse waren einst eine riesige Quelle von Finanzeinnahmen, und dies trieb eine Ballonindustrie an, die mehrere große, tourende Unternehmen hervorbrachte. Vor dem Ersten Weltkrieg beschäftigte der berühmte Ringling Brothers Circus mehr als 1.000 Menschen, besaß fast 350 Pferde und betrieb eine Menagerie mit 26 Elefanten und 16 Kamelen. Dieser riesige Zirkus brauchte 92 Waggons, um herumzureisen, doch der Barnum & Bailey Circus war genauso groß wie der Ringling, wenn nicht größer.

calisphere

15. Menagerie-Fusion

Die großen Zirkusse der Vereinigten Staaten erlitten einen schweren Schlag, nachdem die Amerikaner sich dem Ersten Weltkrieg angeschlossen hatten. Die Zuschauerzahlen gingen zurück, und die meiste Hilfe ging an Rekrutierungsstationen. Um den Sturm zu überstehen, haben die beiden größten Zirkusse der Zeit, Ringling Brothers und Barnum & Bailey, ihre Kräfte gebündelt, um den Supercircus "Ringling Bros. and Barnum and Bailey Combined Shows, The Greatest Show auf der Erde" zu erschaffen Jungs, die mit coolen Namen auftraten, waren vermutlich schon von den Streitkräften abgeholt worden.)

pinterest

14. Traumatische Behandlung

Eines der wichtigsten Werkzeuge, um Elefanten zu "bezwingen", ist der sogenannte Bullhook. Diese Werkzeuge sind große Schlagstöcke mit einem Haken am Ende, der dazu dient, die Elefanten in Tricks zu schlagen. Trainern wurde gesagt, die Haken in das Fleisch der Tiere zu stecken, bis sie vor Schmerzen schrieen. Und bevor sich jemand darüber beschwert, dass PETA solche Vorwürfe hat, haben Kenneth Feld vom Ringling Bros. und Barnum & Bailey Circus unter Eid zugegeben, dass solche Werkzeuge von seinen Trainern benutzt wurden.

huff post

13. Meine Füße verletzen ...

Die häufigsten Todesursachen bei Zirkuselefanten sind Fußinfektionen und Arthritis. Das liegt daran, dass die langen Stunden des Stehens auf harten Böden die Beine der Elefanten stark unter Druck setzen, was sie besonders verletzlich macht.

Haiku-Deck

12. Neugier in einem Zelt

Die "Freakshow" war jahrelang eine häufige Nebenschau im Zirkus. Bei diesen Akten handelte es sich um Menschen mit körperlichen Missbildungen oder Menschen, die Feuer nahmen oder schwer tätowiert waren. Die Darstellung dieser "Naturfreaks" sollte den durchschnittlichen Zirkusgast schockieren und intrigieren. Während es diesen Menschen eine Möglichkeit gab, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, kann man sich den körperlichen und mentalen Tribut vor Augen führen, wenn man sich unter so unauffälligen Lebensbedingungen ständig der Öffentlichkeit stellt.

all das ist interessant

11. Gepriesene asiatische Akrobaten

Der chinesische Staatszirkus ist ein sehr bewunderter und respektierter Zirkus, der sich auf menschliche Darbietungen konzentriert, ohne dass Tiere involviert sind. Es konzentriert sich auf die Darstellung verschiedener Facetten der chinesischen Kultur weltweit, einschließlich Kampfkunst, chinesische Oper und die Tradition der chinesischen Akrobatik, die fast zweitausend Jahre zurückreicht. In den letzten 35 Jahren hat der chinesische Staatszirkus über 100 verschiedene Länder bereist.

curta mais

10. Im Showbiz gibt es immer ein Beetty

In der Welt der Tiertrainer und Löwenbändiger war Clyde Beatty berühmt genug, um seinen eigenen Zirkus zu prägen. Mit einer Peitsche oder manchmal einem Stuhl bewaffnet, stellte sich Beatty Löwen, Tigern, Hyänen und Pumas entgegen. Er war so bekannt, dass er in einer Reihe von Filmen aus den 1930er bis 1950er Jahren und sogar eine Fernsehsendung in den 1960er Jahren war. Schließlich würden Beattys Frau und seine Tochter sich ihm in seiner Branche anschließen.

James klar

9. Ein niederländisches dynamisches Duo

Die Brüder Bassie & Adriaan gehören seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Kinderunterhaltern der Niederlande. Clown und Akrobatin, Bassie & Adriaan gingen auf verschiedene Abenteuer. Ihre Hijinx begann als sehr Zirkus-orientiert, aber schließlich verbreitete sich zu weltbewegenden und kämpfenden übernatürlichen Kräften. Im wirklichen Leben waren die Brüder in ihren frühen Jahren wirklich Teil eines Zirkus, und ihre Karriere als Kinderunterhalter im Fernsehen, auf der Bühne und im Radio dauerte mehr als dreißig Jahre.

Geschichte

8. Die Arbeit des Volkes!

Wie so viele andere Männer in der Geschichte wurde Vladimir Lenin von ... dem Zirkus inspiriert. Er verstaatlichte alle russischen Zirkusse mit dem Wunsch, "zur Kunstform des Volkes" zu werden. 1927 wurde die Moskauer Zirkusschule eröffnet, in der Gymnastikunterricht erteilt wurde, um ein Schauspiel menschlicher Aktivität zu bieten. In den 1950er Jahren begann die Moskauer Staatszirkus-Kompanie zu weltweiter Beachtung zu touren.

365 Bristol

7. Nun, das ist ein Elefant!

Dass das Wort "Jumbo" als Synonym für "riesig" existiert, liegt daran, dass Jumbo der Name eines weltberühmten Zirkuselefanten war. Mit fast 4 Metern Höhe war Jumbo selbst für seine Art groß und er machte Millionen Dollar für seinen späteren Besitzer, den berühmten P.T. Barnum. Nach seinem tragischen Tod aufgrund eines Zugunglücks (Barnum behauptete immer, er sei vor dem Zug gesprungen, um einen anderen Elefanten zu retten, aber das ist nicht bewiesen), wurde Jumbo das Maskottchen der Tufts-Universität.

San Diego Gewerkschaftstribun

6. Die Tragödie von Tyke

Am 20. August 1994 brach ein afrikanischer Elefant namens Tyke aus den Grenzen des Circus International auf Hawaii aus. In diesem Prozess tötete sie ihren Trainer Allen Campbell und verletzte ihren Bräutigam, Dallas Beckwith. Später wurde festgestellt, dass Campbell Kokain und Alkohol in seinem System hatte, und er wurde in der Vergangenheit wegen Tiermissbrauchs angeklagt. Währenddessen tobte Tyke in den Straßen von Kakaako, bis die örtliche Polizei sie tötete (ein Großteil des Vorfalls wurde von Zuschauern auf Video festgehalten). Tyke inspirierte mehrere Klagen, neue Gesetze in Hawaii und im Ausland, und mehrere Lieder, die ihr Tribut zollen.

mittel

5. Grausame und ungewöhnliche Bestrafung

In einem ekelhaften Beispiel für den Wunsch des Zirkus, aus allem eine Show zu machen, kam es in Verbindung mit den Gefahren von wilden Tieren in Gefangenschaft 1916 zu einem Vorfall, bei dem ein Zirkuselefant namens Mary ihren Trainer tötete zwischen den Shows. Mary wurde sofort vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt, aber ihre Besitzer beschlossen, die Situation auszunutzen. Um eine grausige Geschichte kurz zu machen, wurde sie öffentlich von einem Kran gehängt. Die Stadt Erwin, Tennessee, feiert dieses historische Ereignis immer noch mit Erinnerungsstücken für Touristen - die sich vermutlich langsam aus den Souvenirläden zurückziehen und so schnell wie möglich aus der Stadt rasen.

circus no spin

4. Spukende Erinnerungen

Das Hartford Circus Fire wurde als eine der verheerendsten Brandkatastrophen in der amerikanischen Geschichte anerkannt. Die Ringling Bros und Barnum & Bailey Zirkus war in der Mitte ihrer Nachmittag Leistung, als ein Feuer begann (die ursprüngliche Ursache wurde nie bestimmt) und verbreitete sich schnell. Die Zirkuszelte waren mit Paraffinwachs wasserdicht gemacht worden, das leicht entflammbar war und Feuerbekämpfungsmaßnahmen verhinderte. Inmitten des Chaos wurden mehr als 150 Menschen getötet und Hunderte weitere verletzt. Einer der Überlebenden war ein 13-jähriger Junge namens Charles Nelson Reilly. Für den Rest seines Lebens, als er ein bekannter Schauspieler in Film und Fernsehen wurde, vergaß Reilly niemals die Erinnerung an das Hartford Fire und saß nie wieder unter einem großen Publikum.

huff post

3. Kein irisch erlaubt dann?

Zirkusse, wie der Rest der theatralischen Welt, sind bekannt für ihre abergläubischen Naturen. Einer der seltsameren Fauxpas der Zirkuswelt trägt im Ring grün gefärbt.

Maskenball

2. Das Lächeln ist auf

gemalt. Zirkusclowns verdanken viel dem ursprünglichen Clown, Joseph Grimaldi. Grimaldi war ein englischer Komiker und Pantomime, der die Rolle des Clowns perfektionierte und für seine Rolle so typische Züge wie Whiteface entwickelte. Während sein wirkliches Leben ein tragisches war und er schließlich einen verarmten Alkoholiker verlor, war er verantwortlich für viele Merkmale, die bis heute mit Clowns in Verbindung gebracht werden.

Abuledu Daten

1. Familienfreundliche Unterhaltung

Ein Ort, den die wenigsten modernen Menschen mit den Zirkussen von heute verbinden würden, war der Circus Neronis, oder vielmehr der Zirkus Nero. Wie viele Kaiser des antiken Roms hatte auch Nero eine Vorliebe für den Blutsport - in seinem Fall gab er "großzügig" den Christen eine Chance auf Märtyrertum um der Unterhaltung willen. 65 n. Chr. War der erste dokumentierte Fall dieser staatlich geförderten Märtyrer, und es wird angenommen, dass die Kreuzigung des heiligen Petrus selbst im Zirkus stattgefunden hat. Aus diesem Grund wurde der Petersdom tatsächlich auf dem Gelände des alten Zirkus erbaut.

el caldero de la sabiduria

Lassen Sie Ihren Kommentar