37 Preisgekrönte Fakten über den Nobelpreis

37 Preisgekrönte Fakten über den Nobelpreis

Sie wissen, dass der Nobelpreis eine höllische Auszeichnung ist, aber gewinnen Sie die Geschichte dahinter? Wie wäre es mit einigen der verrücktesten Geschichten hinter dem Gewinner? Nun, jetzt ist deine Zeit zu lernen! Hier sind 37 preiswürdige Fakten über den Nobelpreis und diejenigen, die ihn gewonnen haben.


37. Nobels Dynamite-Förderung

Der Nobelpreisträger war Alfred Nobel, ein schwedischer Geschäftsmann, der als Chemiker, Ingenieur, Erfinder und späterer Philanthrop Pionierarbeit leistete. Mit 355 Patenten war seine berühmteste Erfindung Dynamit. Obwohl er behauptete, ein Pazifist zu sein, gründete er in seinem Leben auch über 90 Rüstungsfabriken.

Thought Co

36. Gewissenskrise

Die Gründung des Nobelpreises geht auf einen falschen Tod zurück. Im Jahr 1888 veröffentlichte eine schwedische Zeitung einen Nachruf auf Alfred Nobel. Das einzige Problem war, dass Alfreds Bruder Ludvig Nobel gestorben war. Dies führte zu einer Krise für Alfred, als die Zeitung ihren falschen Titel mit dem Titel "Der Händler des Todes ist tot" veröffentlichte. Diese Verurteilung seines Gewinns aus dem Verkauf von Waffen führte dazu, dass er alles fallen ließ und sein gesamtes Vermögen der Schaffung eines Instituts, das die Menschen dazu ermutigen soll, ihre Fähigkeiten weltweit zum "Nutzen der Menschheit" einzubringen.

Youtube

35. Mischen Sie etwas Frieden

Der Friedensnobelpreis war fast nicht in der Liste der Preise enthalten, die Nobel durch seinen Willen begründete. Es bedurfte jahrelanger Lobbyarbeit seiner Ex-Freundin Bertha von Suttner, die maßgeblich an der Entstehung des Preises beteiligt war.

Die Presse

34. Was umhergeht

Besser bekannt als Bertha Kinsky, wird sie 1905 die erste weibliche Empfängerin des Friedensnobelpreises und gleichzeitig die erste Österreicherin. Nachdem sie ihr Leben dem Frieden gewidmet hatte, schrieb sie viele Bücher zur Unterstützung des Friedens, diente in der ersten Haager Konvention im Jahr 1899 und galt als eine der Führerinnen der Frauenbefreiungsbewegung.

Anzeige

33. Curies Beitrag

Bertha Kinsky mag den Friedensnobelpreis inspiriert haben, aber die erste Frau, die einen Nobelpreis erhielt, war Marie Curie im Jahr 1903. Curie war auch die erste Person, die den Preis zweimal erhielt und immer noch die einzige Frau ist, die es geschafft hat dieses Kunststück. Sie ist auch die einzige Person, die den Nobelpreis in zwei verschiedenen Wissenschaften erhalten hat.

Self-Rescuing Princess Society

32. Zuerst

Was hat Marie Curie sonst noch gemacht? Nun, sie war die erste Professorin an der Universität von Paris und die erste Frau, die im Panthéon in Paris begraben wurde. Sie entwickelte die Theorie der Radioaktivität. Während sie ihren Namen prägte, entdeckte sie sowohl Polonium als auch Radium, entwickelte mobile Radiographie, um Feldkrankenhäuser zu unterstützen, um während des Krieges Röntgenaufnahmen machen zu können, und fand heraus, wie man Isotope isoliert.

Futura-Sciences

31. Sich selbst geben

Marie Curie entwickelte nicht nur mobile Röntgenbilder - die Little Curies heißen würden -, sondern während des Ersten Weltkriegs nahm sie es sich zur Aufgabe, nicht nur die Schwestern an vorderster Front zu unterrichten, sondern auch eine zu fahren der Krankenwagen selbst und geben den Soldaten medizinische Hilfe aus erster Hand.

Carestream

30. Familienvermächtnis

Die Familie Curie hat in der modernen Welt ein bedeutendes Vermächtnis hinterlassen, und das Nobelkomitee hat dies anerkannt, indem es ihnen im Laufe der Jahre fünf Auszeichnungen verliehen hat. Neben Marie Curie gewann ihr Ehemann Pierre den ersten Preis, ihre Tochter Irène Joliot-Curie und ihr Ehemann Frédéric Joliot-Curie erhielten 1935 den Chemiepreis. Sogar der Ehemann ihrer anderen Tochter, Henry Labouisse, bekam in der Handlung, als UNICEF 1965 den Friedenspreis erhielt, während er der Direktor war.

Mental Floss

29. Down Times

Das Leben ist eine Achterbahn. Obwohl Marie Curie 1911 ihren zweiten Nobelpreis gewann, wurde sie öffentlich verachtet. Europa entwickelte während dieser Zeit ein Fieber von Fremdenfeindlichkeit und Sexismus, und Curie wurde später die Aufnahme in die Französische Akademie der Wissenschaften verweigert. Sie trug auch einen scharlachroten Brief, als sie eine kurze Beziehung mit einem ehemaligen Studenten von Pierre hatte. Aufgrund all dessen ermutigte das Nobelkomitee sie, nicht an der Zeremonie teilzunehmen.

Geschichte Helden

28. Freund zur Rettung

Während Marie Curie diese Gegenreaktion durchlebte, war ein neuer Bekannter namens Albert Einstein von der öffentlichen Verachtung so empört, dass er Curie einen persönlichen Brief schrieb, in dem er sie bat, ihren Geist, ihre Werke und ihr Selbstvertrauen zu bewahren. Dies half ihr, ihr Selbstvertrauen zu stärken, und nach einiger Zeit erholte sie sich und erschien in Stockholm, um ihren Preis trotz aller Trolle anzunehmen.

The Daily DotAdvertisement

27. Shabby Lab

Obwohl die Universität von Paris Marie und Pierre versprach, ein neues Labor für sie zu bauen, konnten sie nie zusammen daran arbeiten, da Pierre 1906 bei einem Autounfall ums Leben kam. Stattdessen wurden alle bahnbrechenden Forschungen durchgeführt geführt in einer behelfsmäßigen Hütte, beschrieben von ihrem Chemikerfreund Wilhelm Ostwald als "eine Kreuzung zwischen einem Stall und einem Kartoffelschuppen."

Getty Images

26. In der Familie bleiben

Im Laufe der Jahre haben drei andere Eheleute die Auszeichnung erhalten. Es gab auch sieben Vater- und Sohnpaare, die die Ehre erhielten, wenn auch in verschiedenen Jahren, und ein Paar Schwager, um den Wirtschaftspreis zu gewinnen.

Columbia University Medical Center

25. Verweigerung der Annahme

Der Nobelpreis ist eine der höchstmöglichen Auszeichnungen der Welt, jedoch haben zwei Personen den Preis abgelehnt: Jean-Paul Sartre und Lê Èc Thû. Sartre lehnte die Ehre ab, weil er glaubte, dass ein Schriftsteller sich in eine Institution verwandeln sollte, während Thọ sich weigerte, den Preis für seine Rolle in den Pariser Friedensverträgen zu akzeptieren, um den Vietnamkrieg 1973 zu beenden, weil Frieden noch nicht erreicht worden war die Vereinigten Staaten und Südvietnam hätten das Abkommen verletzt.

24. Sein Gewicht in Gold wert

Der Nobelpreis ist eine ernsthafte Auszeichnung, und eine seriöse Auszeichnung muss ernst genommen werden. Bis 1980 wurden alle Medaillen in 23-karätigem Gold geprägt, jedoch sind sie nun alle in 24 Karat Gold und aus 18 Karat Gold gegossen. Die Medaille wiegt 175 Gramm. Der monetäre Teil des Preises hat einen Wert von rund 1.110.000 $.

Chemiewelt

23. Cash Monies

Wenn eine Person neben der Medaille und einem Diplom den Nobelpreis erhält, entscheidet das Komitee über einen Geldbetrag, den der Empfänger erhält.

Ruckus Now

22. Wie viel kostet eine Medaille?

Der erste lebende Empfänger des Nobelpreises, der ihre Medaille verkaufte, war James Watson, der sie 2014 versteigerte. Er beschloss, die Medaille zu verkaufen, um am Trinity College Mittel für wissenschaftliche Forschung zu beschaffen. Dublin und für Naturschutzarbeiten in Long Island. Nachdem er 4,1 Millionen Dollar für die Medaille erhalten hatte, gab der Käufer, der russische Tycoon Alisher Usmanow, den Preis bald wieder zurück, da er es für inakzeptabel hielt, dass ein herausragender Wissenschaftler zum Verkauf seiner Errungenschaften gezwungen wurde.

National Geographic Advertisement

21. Rassistische Bemerkungen

James Watson gewann 1962 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin, geriet jedoch 2008 in finanzielle Schwierigkeiten, nachdem er rassistische Bemerkungen über die intellektuellen Fähigkeiten von Menschen aus Afrika gemacht hatte. Diese Kontroverse führte zu einem stark verminderten Einkommen für ihn und veranlasste seinen Verkauf der Medaille.

Financial Times

20. Struktur des Lebens

Warum läutet der Name Watson eine Glocke? Nun, es ist, weil James Watson und Francis Crick - oft als Watson und Crick bezeichnet - die Doppelhelix-Struktur des DNA-Moleküls entdeckt haben.

Mammoth Memory

19. Unbegrenztes Experimentieren

Es gibt einen Mythos, dass Francis Crick auf LSD war, als er die Doppelhelix entdeckte. Es tut mir leid zu enttäuschen, aber das ist falsch. Das bedeutet jedoch nicht, dass er keine Säure verwendet hat, aber erst später im Leben hat er experimentiert. Im Jahr 1953, als die Entdeckung gemacht wurde, war LSD noch nicht weit verbreitet.

Die San Diego Union-Tribune

18. Aber warte

Das bedeutet nicht, dass LSD niemandem geholfen hat, einen Nobelpreis zu gewinnen. Der Biochemiker Kary Mullis sagte, dass sein Einsatz von LSD zu seiner Entwicklung der Polymerase-Kettenreaktionstechnik geführt habe, die sich für die moderne Forschung als unverzichtbar erwiesen habe und 1993 den Nobelpreis für Chemie erhalten habe. Von der Chemikalie sagte er seine Erfahrungen mit LSD erwies sich als wichtiger als jeder Kurs, den er jemals nahm.

17. Start Young

Mit nur 17 Jahren wurde Malala Yousafzai der jüngste Empfänger - nach acht Jahren - um den Nobelpreis zu erhalten. Obwohl sie 17 Jahre alt war, als sie mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, hatte sie bereits einen Großteil ihres Lebens für das Recht einer Frau auf Bildung eingesetzt, da sie bereits mit elf Jahren angefangen hatte zu bloggen.

Getty Images

16. Ja, Lieber

Als der Wirtschaftswissenschaftler Robert Lucas 1995 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhielt, war es eine lange Zeit. Mit dem Preis wurde ihm eine Million Dollar zugesprochen, aber er konnte nicht alles für sich selbst genießen. Stattdessen erhielt seine Ex-Frau die Hälfte davon, aufgrund ihrer eigenen vorausschauenden Einsicht. Als sich das Paar 1989 scheiden ließ, ließ sie ihren Anwalt die Abfindungsklausel mit der Aufschrift "Ehefrau erhält 50% eines Nobelpreises" vorlegen, da sie wusste, dass er zu der Zeit an einer einflussreichen Theorie arbeitete. Die Klausel hatte jedoch ein Zeitlimit, das war der 31. Oktober 1995. Er wurde am 20. Oktober mit dem Preis ausgezeichnet.

WintterlawAdvertisement

15. Für die Kinder

Robert Lucas war nicht der einzige Nobelpreisträger, der eine Ex-Frau ernten konnte. Mileva Maric, die Ex-Frau von Albert Einstein, konnte ebenfalls seinen Gewinn auszahlen. Sie stimmten nach ihrer Scheidung darin überein, dass, wenn er den Preis gewinnen würde, wie Einstein selbst erwartet hatte, er ihr das Geld übertragen würde, um sich um seine zwei Kinder mit ihr zu kümmern. Er ging dann und heiratete seine Cousine, Elsa Einstein.

IOL

14. Whoops

Der Nobelpreis ist prestigeträchtig, aber das bedeutet nicht, dass sie keine Fehler machen. Im Jahr 1926 erhielt Johannes Fibiger den Preis für Physiologie oder Medizin für seine Arbeit, die zeigte, dass Parasiten Krebs bei Mäusen verursachen, was bedeutet, dass eine Heilung am Rande war. Ein paar Jahre später hat ein anderer Wissenschaftler das falsch bewiesen. Das Nobelkomitee hat niemals einen Preis weggenommen, und Fibiger war tot, als die neue Entdeckung gemacht wurde, so dass der Fehler in den Akten festgehalten wurde.

OhFact!

13. Leben nach dem Tod

Im Jahr 2011 wurde dem kürzlich verstorbenen Immunologen Ralph Steinman der Nobelpreis verliehen. Das Nobel-Komitee wusste jedoch nichts von seinem Tod, der drei Tage vor der Bekanntgabe des Preises auftrat, und sah sich mit einem Problem konfrontiert, da die Regeln vorsehen, dass der Preis nicht posthum verliehen werden kann. Letztendlich haben sie sich dafür entschieden, den Preis so zu belassen, wie er ist, die Entscheidung wurde ursprünglich in gutem Glauben getroffen.

Westport Library

12. Alle Witze beiseite

Ralph Steinman war ein Mann mit guter Laune, und in der Woche vor seinem Tod hatte er mit seiner Familie gescherzt, dass er einen Weg finden musste, am Leben zu bleiben, um den Nobelpreis zu gewinnen, indem er sagte: "Ich weiß, ich Dafür muss ich durchhalten. Sie geben es Ihnen nicht, wenn Sie gestorben sind. Ich muss dafür halten. "

Vox

11. Jeder kann teilnehmen

Erstaunlicherweise kann jeder für den Nobelpreis nominiert werden, und obwohl sie ihn nicht gewonnen haben, wurden die dreiköpfigen Monster von Adolf Hitler, Benito Mussolini und Josef Stalin irgendwann einmal nominiert

Lions Club Triest Europa

10. Fargo

Sie werden vielleicht nicht daran denken, den Nobelpreis als Streit zu gewinnen, aber versuchen Sie es mit Sicherheit am Flughafen. Nachdem der Astrophysiker Brian Schmidt 2011 für seine Entdeckung, dass das Universum expandierte, den Physikpreis gewann, tat er, was jeder vernünftige junge Mann tun würde: Bringen Sie die Medaille zu Ihrer Großmutter, damit sie sie sehen kann. Die TSA war kein großer Fan davon, und als Schmidt in Fargo, South Dakota, ankam, wurde er angehalten und musste eine Befragung durchführen, um hineinzugehen.

Vcdesk

9. Ich nehme an, du hattest Recht, Linus

Obwohl viele Menschen tatsächlich mehrfach ausgezeichnet wurden, ist Linus Pauling die einzige Person, die die Auszeichnung zweimal erhalten hat. Er ist außerdem der einzige, der neben Marie Curie den Preis für zwei verschiedene Gebiete erhält, und erhielt 1962 nach dem Chemiepreis den Friedensnobelpreis. Er war der Mann, der die Helixstruktur von Proteinen richtig vorhergesagt hat.

Joe McNallys Blog

8. Geheimentscheidung

Als das Nobel-Institut gegründet wurde, wurden Nominierungen für immer geheim gehalten. Dies hat sich jedoch im Laufe der Zeit geändert, und nun werden die Überlegungen für * nur * 50 Jahre geheim gehalten.

Salon

7. Science, Schmience

Zum Ärger der Ökonomen werden viele Intellektuelle, die keine Ökonomen sind, Ihnen sagen, dass Ökonomie nicht wirklich eine Wissenschaft ist, sondern ein soziales Konstrukt, das auf Glauben aufgebaut ist. Alfred Nobel war in diesem Lager, und sein Wille erklärte ausdrücklich, dass der Preis in der Wirtschaft den Nobelpreis in Wirtschaftswissenschaften erhalten sollte, was bedeutet, dass er in seinem Gedächtnis erhalten wird, wenn wir technische Informationen darüber erhalten wollen. Es wurde erst ab 1968 aufgenommen.

PR-gesteuert

6. Homeland Pressure

Den Nobelpreis zu gewinnen, muss ein unglaublicher Nervenkitzel und ein Privileg sein, aber manchmal steht die Politik dem Genuss Ihrer Auszeichnung im Weg. Dem russischen Romancier Boris Pasternak wurde 1958 der Nobelpreis für Literatur verliehen, doch die Sowjetunion war darüber so empört, dass sie ihn dazu zwang, den Preis abzulehnen. Pasternak hatte eigentlich gehofft, den Preis nicht zu gewinnen, da er die Gefahr für seine Familie fürchtete.

Mexican Times

5. Amerikanische Interferenz

Obwohl der Nobelpreis-Sieg für Pasternak sein Heimatland erzürnte und ihm Angst um das Leben seiner Familie machte, wurde es von der CIA inszeniert, genau das zu tun. Die amerikanische Central Intelligence Agency führte eine weit verbreitete Propagandakampagne durch, in der sie Kopien seines berühmten Buches Doktor Schiwago in verschiedenen Sprachen in ganz Europa verbreitete. Sie wollten es zu einem internationalen Bestseller machen, den das Nobelkomitee ernst nehmen musste.

Frock Flicks

Doktor Schiwago

4. Welcher Preis?

Winston Churchill hat den Friedensnobelpreis gewonnen, richtig? Falsch. Er erhielt tatsächlich den Nobelpreis für Literatur, wobei das Komitee sowohl seine historischen als auch seine biographischen Schriften mit der Kraft seiner Redekunst während seiner Zeit als Politiker zitierte.

Bücher sagen Ihnen, warum

3. A Man's Prize

Das Nobelkomitee behauptet, das Geschlecht nicht zu berücksichtigen, wenn sie sich entscheiden, wer Preise vergeben soll, aber nur 5% der Nobelpreisträger in der Geschichte waren Frauen.

Nobel-Fraueninitiative

2 . Weich wie ein Teddybär

Theodore Roosevelt ist nicht gerade der Name, der einem in den Sinn kommt, wenn man an den Frieden denkt, aber das ist nicht so wichtig, denn er ist der einzige Mensch, der sowohl den Friedensnobelpreis als auch den Friedensnobelpreis erhält Ehrenmedaille des Kongresses.

1. Kostenloses Bier vom Fass

Es gibt viele Vorteile, um den Nobelpreis zu gewinnen: Geld, Ruhm, Prestige und manchmal sogar Bier. Nun, ich hoffe, jemand kauft dir ein Bier, wenn du einen Nobelpreis gewinnst, denn nicht jeder kann so glücklich sein wie Niels Bohr. Nach der Verleihung des Nobelpreises für Physik im Jahr 1922 schenkte ihm die Carlsberg Brewery ein Haus direkt neben der Brauerei, ausgestattet mit einer direkten Leitung und einem Wasserhahn. Nicht zu schäbig, Niels.

Hungry Forever

Lassen Sie Ihren Kommentar