25 Seltsame Fakten über exzentrische Künstler

25 Seltsame Fakten über exzentrische Künstler

Künstler sind eine besondere, exzentrische Rasse. Manche sind Einsiedler, während andere dunkle Vergangenheit verbergen. Zu anderen Zeiten, na ja, Künstler sind einfach nur komisch. Sagen wir einfach, dass Sie nach dem Lesen dieser Liste Victor Hugo nie wieder auf die gleiche Weise betrachten werden.


25. Leonardo da Hippy

Der berühmte Renaissance-Mann Leonardo da Vinci ist bekannt für seine Begabung und brillante Kunst. Etwas weniger bekannt ist, dass da Vinci nicht nur ein strenger Vegetarier war, sondern auch Tierrechte. Er würde Käfigvögel aus dem Renaissanceäquivalent von Zoohandlungen kaufen, nur damit er sie befreien konnte.

24. Zumindest war es kein Elch

Lord Byron, der berühmte englische Dichter, war ein Student in Cambridge, als er sich über das Verbot der Universität, Hunde als Haustiere zu halten, beschwerte. Also beschloss Byron, mit ihnen technisch zu werden: Nirgendwo im Bußgeld fand Byron eine Klausel, die Bären vom Campus verbot, vermutlich weil sie sich nie zuvor mit einem Wahnsinnigen auseinandersetzen mussten. Byron fand nicht nur einen Bären als Haustier, er nahm ihn auch an der Leine.

Reddit

23. Er muss wirklich die Vorschule verpasst haben

Alexandre Dumas, bekannt für Die drei Musketiere und Der Graf von Monte Cristo , hat sehr stark gespürt, dass alle seine Werke farbig präsentiert werden müssen Papier. Er wollte all seine Fiktion auf blauem Papier, seine Artikel auf rosa Papier und seine Gedichte auf gelbem Papier präsentieren.

Wikihow

22. Nun, das funktioniert

Wir haben alle auf unterschiedliche Weise mit dem Aufschub zu tun gehabt, aber der altgriechische Redner Demosthenes hatte eine brillante Lösung für sich. Er rasierte sich den halben Kopf, was so ein lächerlicher Ausdruck war, dass er gezwungen wurde, drinnen zu bleiben und seine Schrift zu vervollständigen, bis die Haare wieder gewachsen waren.

Google plusAdvertisement

21. So anonym, dass Waldo nach ihm sucht!

Der legendäre Streetart-Künstler, der als Banksy bekannt ist, ist ein hoch geschätzter Künstler geworden. Über ihn ist jedoch bis heute kaum etwas bekannt. Im Laufe seiner Karriere hat er Anonymität gegenüber jeder Anerkennung seiner Arbeit bevorzugt.

Mensxp

20. Verrückt nach Koffein

Honoré de Balzac hatte einen besonderen Zeitplan, auf den er schwor: Er würde um 1 Uhr morgens aufwachen und sieben Stunden schreiben. Nachdem er eineinhalb Stunden geschlafen hatte, stand er um 9.30 Uhr auf und schrieb bis vier Uhr nachmittags weiter. Dann verbrachte er zwei Stunden für sich selbst, bevor er um 18 Uhr ins Bett ging. Angeblich trank er 50 Tassen Kaffee pro Tag, um diesen Zeitplan einzuhalten.

Der Plaid Zebra

19. Kein Land für Cormac McCarthy

Obwohl Cormac McCarthy Autor mehrerer erfolgreicher Bücher war, blieb er ein Rätsel für die amerikanische Literaturwelt. Er blieb aus dem Rampenlicht bis zu dem Punkt, dass er sogar einem literarischen Bankett auswich, das zu seinen Ehren abgehalten wurde. Zu aller Überraschung brach McCarthy sein Gelübde der Zurückgezogenheit, indem er bei den Academy Awards auftrat, als Kein Land für alte Männer , basierend auf seinem gleichnamigen Buch, das beste Bild gewann.

Heavy

18. Diverse Art

Damien Hirst hatte eine der bemerkenswertesten Karrieren in der britischen Kunstwelt. Hirst ist bekannt für seine Kunst, die sich auf das Thema Tod konzentriert. Zu seinen Kunstwerken gehört unter anderem, einen ganzen Tigerhai in eine Vitrine zu geben und eine Kuh in zwei Scheiben zu schneiden und in Formaldehyd zu pikieren. Eines seiner Kunstwerke, ein verrottender Kuhkopf, der mit Fliegen bedeckt war, wurde wegen Erregung von Übelkeit verboten (weil es natürlich geschah). Darüber hinaus leitete Hirst in den 1990er Jahren ein Musikvideo für Blur und gründete eine Band namens Fat Les, die Brits als Macher des Hits Vindaloo kennen sollte.

Observer

17. Brennend für die Liebe

Vincent Van Gogh war so ein großer Maler wie er. Er war nicht der einfachste Mann, mit dem er auskam, und er vertrieb seine eigene Familie gegen ihn. Der schlimmste Fall war, als er sich in seinen Cousin Kee Vos Stricker verliebte. Bei einer Gelegenheit ging er in ihr Haus und verlangte, Kee zu heiraten (der zu beschäftigt war, sich vor ihm zu verstecken), und um seine Hingabe zu zeigen, legte er seine Hand über eine Kerze und sagte, dass er sie dort lassen würde, bis sie heiraten könnten. In einem Fall von anti-climactic Komödie blies Kees Vater einfach die Kerze aus und verbannte Van Gogh aus dem Haus.

16. Gefangen an einem schlechten Tag

Es ist verlockend zu behaupten, dass das Etikett des "exzentrischen Künstlers" erfunden wurde, um den bloßen Wahnsinn von Hunter S. Thompson zu verschleiern. Der Autor von Angst & Schrecken in Las Vegas und Schöpfer von Gonzo Journalism war auch dafür bekannt, dass er Narren nicht gerne ertrug. Als ihm ein potentielles Denkstück für Rolling Stone von Mike Peterson zur Stellungnahme geschickt wurde, schrieb er einen Ablehnungsbrief, der nicht in höflicher Gesellschaft wiederholt werden konnte, aber Thompson klagte darüber, dass er es nicht getan hatte Ich habe nicht die Zeit, Peterson persönlich wegen der Beleidigung zu töten, Thompson sein Schreiben zu zeigen.

PinterestAdvertisement

15. Ladies 'Man

Pablo Picassos künstlerischer Geist wurde durch die verschiedenen Musen genährt, die er während seiner gesamten künstlerischen Laufbahn hatte. Dies ging natürlich in sein Privatleben über, und er fuhr fort, mehrere Geliebte zu behalten, oft neben seiner Frau oder Hauptpartner. Das hat gut in seine dotage gedauert; Francoise Gilot war 23, als sie eine künstlerische (und persönliche) Beziehung mit Picasso begann (er war damals 63). Sie gebar ihm zwei Kinder und ertrug nicht nur körperlichen Missbrauch an seinen Händen, sondern wurde auch von seiner legalen Frau, Olga Khokhlova, belästigt. Als Gilot mit ihm ein Buch über ihr Leben schrieb, antwortete Picasso, indem er ihre Kinder verriet.

Panorama

14. O Bruder, wer bist du?

Salvador Dali steht als der klassische exzentrische Künstler. Einer von Dalis festen Überzeugungen war, dass er die Reinkarnation seines verstorbenen Bruders war. Seine Eltern hatten einen Jungen geboren, den sie Salvador Dali nannten, aber der Junge starb auf tragische Weise. Ihr zweiter Sohn schien seinem verstorbenen Bruder so sehr ähnlich zu sein, dass Dalis Eltern davon überzeugt waren, dass es ihr ältester, wiedergeborener Sohn war.

13. Unproduktiv Außer Ausgezogen

Eine überraschende Anzahl von Autoren zog es vor zu schreiben, wenn sie nackt waren. Agatha Christie schrieb gerne in die Badewanne, Victor Hugo schrieb nackt, weil er sich weniger abgelenkt fühlte, Benjamin Franklin schrieb seine Essays nackt in kalten Räumen und behauptete, sie wären "Luftbäder", und Franz Kafka würde nackt vor dem offenen Fenster üben um seine Gedanken zu klären.

Pinterest

12. Keine Etiketten, bitte

Leonard Cohen gilt als einer der größten kanadischen Dichter seiner Zeit. Während einige spirituell gesinnte Dichter sich leicht in verschiedene Themen einmischen könnten, war Cohen seinen Anliegen verpflichtet. Obwohl er jüdisch aufgewachsen war und sich als Jude identifiziert hatte, verbrachte Cohen auch fünf Jahre in Abgeschiedenheit am Mt. Baldy Zen Center in Kalifornien. Er wurde 1996 zum buddhistischen Mönch ordiniert.

Mel-Magazin

11. Offene Ehe

Die bekannte Künstlerin Frida Kahlo hatte ein sehr turbulentes Privatleben. Sie und ihr Ehemann, Diego Rivera, hatten während ihrer Ehe außereheliche Affären. Kahlo war bisexuell und hatte eine Beziehung mit der Künstlerin Josephine Baker. Was Rivera betrifft, hatte er tatsächlich eine Affäre mit Kahlos eigener Schwester Cristina.

Artelista

10. Crazy Diamond

Als Pink Floyd begann, war Syd Barrett der Hauptsänger, Gitarrist und Songwriter. Nach dem Erfolg von The Piper an der Gates of Dawn hatte Barretts Drogenkonsum jedoch seine Zuverlässigkeit beeinträchtigt und er verließ die Gruppe. Nach ein paar Soloalben entschied Barrett, dass er mit der Musikindustrie fertig war und begann in Cambridge zu malen und zu arbeiten. Er gab nie Interviews und versuchte so zurückgezogen wie möglich zu leben, indem er von den Tantiemen lebte, die er als ehemaliges Pink-Floyd-Mitglied verdient hatte. Bei einer Gelegenheit ging Barrett mit seinen ehemaligen Bandkollegen wieder zusammen, und es war Berichten zufolge zufällig, als sie den Song "Shine On You Crazy Diamond" aufnahmen (was Fans wissen, ist eine Hommage an Barrett). Zu diesem Zeitpunkt war er übergewichtig und hatte sich den Kopf komplett rasiert, so dass die Band ihn zunächst nicht erkannte. Als Roger Waters erkannte, wer es war, war er so verzweifelt, dass er zu weinen begann. Barrett war glücklich, ein Leben ohne Leben zu führen, was er bis zu seinem Tod 2006 tat.

Projekt revolverAdvertisement

9. Schüchterner Kerl

In den 1970er Jahren drehte Terrence Malick die Filme Badlands und Days of Heaven , zwei gefeierte und einflussreiche Filme. Nach diesem erfolgreichen Start in eine Filmkarriere verschwand Malick jedoch aus der Öffentlichkeit. Er hat 20 Jahre lang keinen einzigen Film gemacht. 1998 kehrte Malick schließlich mit The Thin Red Line zum Film zurück und hat seitdem andere Filme gedreht, aber seine Zurückgezogenheit hat sich nicht geändert. Malick setzt es weiterhin in seinen Vertrag ein, dass keine aktuellen Bilder von ihm veröffentlicht werden dürfen.

Brettmccracken

8. Wir gehen einfach zum Abendessen

Oscar Wilde baute seine exzentrische Berühmtheit akribisch, und er ging mit einem Hummer an der Leine durch die Straßen.

Flickr

7. Amerikanischer Einsiedler

Emily Dickinson steht unter den amerikanischen Dichtern hoch, aber wenn es nach ihr gegangen wäre, hätten nur sehr wenige Menschen von ihrem Schreiben gewusst. Dickinson zog nach ihrem Studium in das Haus ihrer Eltern zurück und verbrachte die überwältigende Mehrheit ihres Lebens im Haus. Sie würde es sogar ablehnen, mit Besuchern zu sprechen, wenn es nicht durch die verschlossene Tür ging. Bis zu ihrem Tod 1886 waren nur wenige ihrer Gedichte veröffentlicht worden, aber ihre Schwester fand über 1.800 Gedichte, die Dickinson geschrieben hatte, und der Rest ist Geschichte.

Culturela

6. Tragische Muse

William S. Burroughs war ein Mitglied der berüchtigten Beat Generation, aber Burroughs war ein notorischer Missbraucher von Substanzen. In einem tragischen Vorfall verbrachten er und seine Frau Joan Vollmer Zeit mit Freunden, und einmal nahm eine betrunkene Burroughs eine Pistole heraus und erklärte, es sei Zeit für ihre "Wilhelm Tell Handlung". Obwohl dies keinen Vorwand hatte, Vollmer war ebenso berauscht und bereit, Burroughs ein Glas auf den Kopf zu setzen, um zu schießen. Ob Burroughs versehentlich zu tief abgefeuert hat oder ob die Waffe abgefeuert wurde, während er es inspiziert hat (die Berichte sind unscharf), Vollmer wurde fast sofort getötet. Natürlich bedauerte Burroughs diese Aktion für den Rest seines Lebens und wurde wegen Totschlags verurteilt.

Octobergallery

5. Entschuldigung, er ist zu beschäftigt, genial zu sein

Stanley Kubrick ist berüchtigt für seinen Perfektionismus, für seinen langsamen, akribischen Prozess des Filmemachens und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle über seine Filmproduktionen. Aber diese Art von Exzentrizität ist auch in seinem Privatleben ausgeblutet. Kubrick gab der Öffentlichkeit selten Interviews und lebte zurückgezogen in England. Laut der berühmten Legende klopften Fans gelegentlich an seine Tür, um zu sehen, ob der Regisseur zu Hause war. Weil so wenige Menschen tatsächlich wussten, wie er aussah, ging Kubrick manchmal selbst an die Tür und erzählte den Besuchern, dass Herr Kubrick nicht zu Hause war.

Dondeir

4. Falsch verstanden? Vielleicht nicht ...

Die meisten Menschen sind sich der vielen Exzentrizitäten von Edgar Allan Poe bewusst, und er hat sich einen Ruf als drogensüchtiger und verkommener Wahnsinniger erworben. Die meisten dieser Behauptungen stammen jedoch aus einer Biographie, die nach Poes Tod von seinem Feind, Rufus Griswold, geschrieben wurde, der offenbar fast alles belogen hatte, um seinen Feind zu diskreditieren. Was Poe zutrifft, ist, dass er 1835 eine Heiratsurkunde erhielt, um seinen 13-jährigen Cousin Virginia zu heiraten, als er 26 Jahre alt war. Sie hielten im nächsten Jahr eine Trauungszeremonie ab, mit einem Zeugen, der behauptete, Virginia sei 21 Jahre alt.

Welt von PoeAdvertisement

3. Schmutzig in den schlimmsten Wegen

Michelangelo, berühmter Maler der Sixtinischen Kapelle und brillanter Bildhauer, war überraschend abgeneigt, sich in irgendeiner Weise zu reinigen. Er würde auch selten seine Kleidung wechseln. Einer seiner Diener bemerkte, dass er so viel Zeit in seinen Schuhen verbringen würde, dass, als er sie schließlich auszog, "die Haut wegging, wie eine Schlange, mit den Stiefeln."

2. Rufen Sie die Polizei an?

Manche Leute mögen immer noch versucht sein, über Hunter S. Thompsons wilde Mätzchen zu lachen, aber für einen Mann ohne Filter ging es bei mehreren Gelegenheiten zu weit. Thompson war mit Jack Nicholson befreundet, und Thompson schickte Nicholsons Tochter zu Weihnachten ein wahnsinniges Geschenk. Seine Wahl des Geschenks? Eine grausam detaillierte Skulptur einer in einer Falle gefangenen Ratte. Um es zu erklären, gab er eine Notiz, auf die er geschrieben hatte: "Lieber Lorraine. Dies wird Ihnen eine Lektion über vertrauensvolle Menschen lehren, die später im Leben wertvoll sein wird. Gern geschehen, Onkel Hunter. "

1. Ooh Ooh Amadeus

"Mozart" ist der Name, an den man zuerst denkt, wenn man ihn nach einem klassischen Komponisten fragt. Er wird als eines der größten Wunderkinder und Schöpfer von Musik in die Geschichte eingehen. Was man sich wahrscheinlich nicht an ihn erinnert, ist die Tatsache, dass er in seiner Freizeit Briefe an seinen Cousin schrieb, die voller unglaublich grafischem, fast nicht bedruckbarem Material waren. Er schrieb auch ähnliche Themenbriefe an seine Mutter, die, um fair zu sein, in dem Scherz war und in gleicher Weise antwortete. Ein Beispiel? Das war für die liebe alte Mutter: "Ich wünsche dir jetzt gute Nacht, Scheiße in dein Bett mit deiner ganzen Kraft, schlaf mit Frieden in deinen Gedanken und versuche, dich selbst zu küssen. [...] Oh mein Arsch brennt wie Feuer! Was in aller Welt bedeutet das! - Vielleicht will Muck herauskommen? Ja, ja, Mist ... "Wow, Mozart, wow.

New Yorker

Lassen Sie Ihren Kommentar